Wie erkundet man Schottland am besten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

mit einem Mietauto 81%
Gemisch 18%
Sontiges 0%
mit dem Fahrrad 0%
mit öffentlichen Verkehrsmitteln 0%
geführten Rundtour 0%

11 Antworten

mit einem Mietauto

Ganz klar Mietwagen und Flug oder eben eigener Wagen (wir sind von München aus hoch gefahren und haben auch noch bisschen England besichtigt, waren insgesamt so 3 Wochen unterwegs).

Da hast du einfach maximale Flexibilität. Gerade für Naturliebhaber gibt es da so viele schöne Eckchen zum Rumwandern etc., das wird mit den Öffentlichen schon sehr kompliziert.

Von geführten Rundtouren halte ich persönlich gar nichts, da ich mir die einzelnen Orte/Ziele einfach lieber selbst aussuche und nicht gerne in einer Gruppe unterwegs bin, aber das ist Geschmackssache (man muss natürlich auch bisschen mehr selbst planen). Wenn man allein reist, wohl eine überlegenswerte Option.

Die Strecken sind ja letztendlich nicht sehr weit (wenn man denn mal oben ist). Und wenn ihr dann mal Lust auf Fahrradfahren habt, dann könnt ihr euch ja mal welche leihen.

Ein sehr schönes Land, das man am besten mit dem Auto bereisen sollte, ist meine Meinung.

mit einem Mietauto

Sollte es der erste ScotlandTrip sein, empfehle ich eine Rundreise mit taeglichem Unterkunftswechsel und natuerlich mit dem Auto...als 'Wiederholungstaeter' gibt es sicher bevorzugte Regionen, in denen ich Unterkunft fuer 2-3 Tage jeweils empfehle, da dies viel mehr Ruhe und zumeist ein intensivers Urlaubserlebnis ermoeglicht! Lasst Euch von Euren Gastwirten mit Tips anfuellen, diese sind zumeist mehr wert als die aus jedem Reisefuher! Empfehlenswert ab 10 Tagen finde ich immer wieder die Anreise mit eigenem Auto und der Faehre...maximale Freiheit und maximaler Komfort, der Urlaub beginnt auf der Faehre und alles ist ganz gemuetlich.... viel Spass wuenscht oldchurch.eu!

mit einem Mietauto

Es ist schon fast alles geschrieben worden. Wenn man nicht auf den zwei- bis dreimal täglich verkehrenden Postbus angewiesen sein will, ist für die nördlichen Highlands ein Kfz unerlässlich. Wobei es natürlich auch ein Fahrrad täte, wenn man entsprechend geübt und wetterfest ist. Im Süden tun es auch die öffentlichen Verkehrsmittel, d.h. in der Gegend zwischen Glasgow und Edinburgh und vielleicht bis Stirling hoch. Bis Inverness kommt man auch noch bequem mit der Bahn (beim Vorausbuchen ist die 1.Klasse manchmal gar nicht viel teurer), aber für Ausflüge wird's dann dünn. Spätestens ab da kann man z.B. ein Auto mieten, was gegenüber dem eigenen den Vorteil hat, dass das Steuerrad auf der rechten Seite ist, was die Gewöhnung an den Linksverkehr ungemein erleichtert. Die Wahl zwischen einer Pauschaltour und einer Individualreise hängt, wie immer, von den eigenen organisatorischen und Sprachkenntnissen ab, Individuelle Rundreisen sind immer preiswerter und flexibler und steigern oft die Intensität der Reise.

Gemisch

Geht man die Alternativen durch, so muss geführte Rundtour nicht sein. Es gibt für kaum ein Land so viel Reiseliteratur, brauchbares Kartenmaterial etc. wie für Schottland, so dass Du problemlos selbst planen und reisen kannst.

Öffentliche Verkehrsmittel dünnen vor Allem dort, wo es landschaftlich spannend wird, in den nördlichen Highlands, enorm aus, so dass eine Rundreise zwar möglich, aber extrem zeitaufwendig wird.

Fahrrad bietet sich auch nicht wirklich an, dazu ist es wettermässig zu unbeständig und auch ganz schön bergig.

Bleibt der Mietwagen (oder das eigene mitgebrachte Auto). Du bist flexibel, kommst (fast) überall hin, kommst auch noch ein Quartier weiter, falls doch mal eines ausgebucht ist, und die Klamotten bleiben trockener. Kombinieren kannst Du mit Bahn (vor Allem der West Highland Line Glasgow -Ft. William (-Mallaig), die teilweise durch Gegenden führt, die mit der Strasse nicht erschlossen sind) und Wanderungen.

mit einem Mietauto

Schottland hat so schöne abgelegene Ecken, da kommt man oft mit einer Tour nicht hin. Ich bin sowieso ein Mietwagen-Befürworter, denn da kann man sich seine Zeit selbst einteilen und muss nicht durch alle Sehenswürdigkeiten durchhetzen, weil ja in 10 min der Bus schon wieder losfährt.

mit einem Mietauto

Ich würde dir empfehlen es mit einem Mietauto zu versuchen, du bist da freier nicht an irgendwelche buszeiten gebunden. Und du bist flexibel und kannst da hin fahren wo du gerne möchtest.

mit einem Mietauto

Ich wüde auf jeden Fall sagen, mit dem Mietauto. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man gerade in ländlichen Gegenden schon sehr immobil. Mit dem Fahrrad ist sicher auch sehr schön, aber um diese Zeit wahrscheinlich teilweise schon etwas kalt.

Mietautos findest du in Schottland überall. Am einfachsten direkt am Flughafen. Oft bekommt man auch Rabatt, wenn man zB gleich für eine Woche bucht oder länger.

mit einem Mietauto

Mietwagen ist auf jeden Fall das beste Verkehrsmittel für alle, die bequem und flexibel unterwegs sein wollen. Eine Radtour, Wanderung etc. ist schon sehr anstrengend in Schottland und eher etwas für Individualisten. Das heißt nicht, dass es keine Empfehlung wäre. Geführte Tour ist was für Omis und da geht ein bisschen die persönliche Note verloren.

mit einem Mietauto

Hallo Hitch,

auch meinen Senf aus eigener Erfahrung (hab die ganzen Antworten hier nicht gelesen): Mit dem Mietauto. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln geht gar nich.

Die Strecken in Schottland um von A nach B zu kommen sind wahnsinnig weit (das unterschätzt man leicht; ist uns schon so mit dem Mietwagen gegangen!).

Aber schmöker am besten auch noch mal in `nem Reiseführer, dann wir Dir die ganze Weite dieses Landes klar. Aber vielleicht interessiert Dich ja sowieso nur eine Ecke, dann reicht ein Rad natürlich vollkommen aus (ist aber sehr hügelig;-).

Gemisch

Auto und Fahrrad ist kein schlechtes Gemisch

mit einem Mietauto

Am besten entdeckst du Schottland mit dem Mietauto. Dann bist du flexibel, mußt auf keine Busabfahrtzeiten gucken und du kommst in jede Ecke des Landes.

Was möchtest Du wissen?