Wie eingeschränkt ist die Reisefreiheit mittlerweile noch in Tunesien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde nach Tunesien in die Ferien gehen, wenn ich Lust hätte. In die Wüste fahren müsste ich nun aber auch nicht, auf eine Entführung wär ich nicht so erpicht und dass man die algerische Grenze meidet ist schon seit langem bekannt. Wenn mir jemand ein Ticket schenkt, dann hab ich heute abend noch gepackt !! Da immer wieder diese Sicherheitslinks erscheinen, die eigentlich jeder selber finden kann, stelle ich nun mal den Schweizerischen ein - denn WIR sehen das nicht so heiss:

http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/reps/afri/vtun/rhtun.html

Am besten du schaust mal bei den Sicherheitswarnungen des Auswärtigen Amtes rein, hier ist alles sehr detailliert aufgeführt, so dass du dann umfassend informiert bist. Selbst wenn, wie hier immer wieder die Menü auftaucht, man übertreibe amtlicherseits. Aber der Jammer ist groß und es wird sofort nach Hilfe gerufen, wenn tatsächlich etwas passiert. Wie z.B Entführungen (in Wüstengegenden),

Man beachte auch diesen Hinweis;

Allen Deutschen wird (auch bei nur vorübergehendem Aufenthalt in Tunesien) dringend geraten, sich im elektronischen Meldesystem des Auswärtigen Amtes unter Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://service.diplo.de/registrierungav anzumelden, über welches im Bedarfsfalle Sicherheitshinweise versandt werden.

Sorry, Es heißt richtig;

selbst wenn hier immer wieder die Meinung auftaucht man übertreibe amtlicherseits.

0
@ManiH

Da kann ich nur zustimmen, ich bin lieber etwas vorsichtiger und halte mich an die Sicherheitswarnungen des Auswärtigen Amtes, obwohl ich auch schon als Panikmacherin (apropos Terroranschläge Indien) in diesem Forum dargestellt wurde. Sicher passiert in den meisten Fällen nix und man kommt wieder gut nach Hause. Aber andererseits hat es schon manch einen getroffen, man kann nicht immer davon ausgehen, dass es nur die anderen trifft und einen selbst nicht.

1

Was möchtest Du wissen?