Wie ein abgelegenes Dorfhaus im Urlaub sicher hinterlassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da könnte dir folgende Seite im Internet weiterhelfen: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/einbruchsdiebstahl.html. Ein Nachbar, der täglich nach dem Rechten schaut ist schon viel wert! Das Haus sollte immer bewohnt aussehen, daher sollten die Rollos tagsüber geöffnet sein und die Post nicht aus dem Briefkasten ragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
germanos 30.07.2013, 21:50

An Beratung durch die Polizei dachte ich auch beim Lesen der Frage. Fraglich ist nur, was sich bis zum Urlaub noch umsetzen lässt.

Trotzdem gut.

0

Ich wohne auch abgelegen. Ich habe zB. Schlösschen an meinen Fenstern, eine Doppelverriegelung an meiner Haustüre, die von unten nach oben einrastet, dass die Türe nicht aufgewuchtet werden kann. Man soll es Einbrechern einfach so schwer wie möglich machen. Dann benutze ich eine Zeituhr, die sich zu verschiedenen Zeiten immer abends einschaltet, wenn ich auch zu Hause wäre. Die Fenster werden immer geschlossen, nicht halboffen angelehnt und die Vorhänge dort gezogen, wo man am besten hineinsehen könnte. Die Post lasse ich von der Poststelle zurückbehalten und meine wichtigsten Dokumente, Wertsachen, Autoschlüssel/Ausweise und meinen Laptop gebe ich immer einem guten Freund zur Verwahrung. Ich lasse auch immer Hausschuhe und ein altes Fahrrad vor der Türe stehen und ein paar Solarlämpchen, die nachts leuchten.Dann geh ich unbekümmert in die Ferien, wenn doch was passiert, habe ich eine Versicherungsdeckung, die über das Schlimmste hinweghilft. Hauptsache ist für mich immer noch, dass ich dann nicht grad zu Hause bin !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Leute schwören auf einen TV-Simulator. Die sind unproblematisch einzusetzen und kosten nicht die Welt. Schau sie dir mal an: http://tv-simulator.net/ Ein hoher Zaun um einen großen Garten wäre auch noch gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du jemand in der Verwandtschaft oder Bekanntschaft, welchem du vertraust und der in der Zeit deiner Abwesenheit im Haus wohnen kann. Also ein sogenanntes Housesitting, das wäre mein Rat.

Die Ratschläge der Polizei, zur Absicherung des Hauses sollte man jedoch trotzdem befolgen; wie Fenster- und Balkonsicherung und eine Spezielle Haustür mit entsprechender Sicherung, all das benötigt ihr ja auch wenn man nicht verreist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?