Wie bewältigt man gut den Zeitunterschied zwischen Deutschland und Brasilien?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Egal, ob Brasilien, Südafrika, oder asiatische Länder, nicht die Zeitverschiebung und den langen Flug überbewerten. Will man diese interessanten Länder sehen, muss man halt einen langen Flug in Kauf nehmen. Fliege ich über Nacht, dann lese ich zuerst im Flieger, damit ich noch etwas müder werde, versorge mich mit Wasserflaschen, damit ich genügend zum trinken habe und dann versuche ich zu schlafen. Bei der Ankunft keinesfalls hinlegen, einfach den normalen Tagesrythmus im Land mitmachen. Dann ist man abends zwar erledigt, aber so bekommt man am besten gleich den Rythmus rein. Dann ist der Jetlag wirklich nicht schlimm. Bei der Rückreise das gleiche Spiel, auch wenn es noch so schwer fällt, bitte erst am Abend schlafen gehen. Dann ist der nächste Tag schon fast wieder normal. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, es verhält sich wahrscheinlich auch bei Jedem etwas anders, aber ich komme so gut zurecht. Ich wünsche einen wunderschönen Aufenthalt in einem faszinierenden Land.

Vielen Dank für die positive Bewertung meiner Antwort.

0

Hallo als ich nach Brasilien geflogen bin, war es mit den Jetlag nicht so schlimm. Ich bin in Sao Paulo angekommen, habe dann ein paar Stunden geschlafen und dann gab es schon die ersten Caipirinha =) Ausserdem ist es von Vorteil, wenn du schon im Flugzeug so viel Schlaf wie möglich bekommst. Das hilft mir zumindest immer. Wohin nach Brasilien gehts denn?

So gross ist der Zeitunterschied gar nicht. Vier Stunden in den meisten Fällen (am Atlantik und ein Stück weit ins Land), in Amazonien können es auch fünf Stunden sein.

Bedeutet, Du wachst etwas früher auf (innere Uhr auf acht Uhr, heisst, es ist erst vier und bist abends etwas früher müde. Das gibt sich schnell.

Schon eher durcheinander kommst Du auf dem Rückflug, zumal Dir da noch meist eine ganze Nacht fehlt, zumindest der Teil, in dem Du im Flieger nicht schlafen konntest.

Was möchtest Du wissen?