Wie bereite ich meine Pflanzen auf den Urlaub vor?

2 Antworten

Um wie viele Topfpflanzen handelt es sich denn? Ich habe gute Erfahrungen mit einer Gärtnerei 'um die Ecke' bei mir gemacht! Für 10€/Woche konnte ich dort meine sechs Blumentöpfe deponieren und sicher sein, daß sie fachmännisch betreut wurden! Die 20€ war mir das im Rahmen einer 14tägigen Urlaubsreise und den Kosten dafür stets wert!

Das finde ich eine gute/interessante Sache (grundsätzlich), wusste gar nicht, dass es das gibt. Nur wenn ich jedesmal meine teilweise über 2 Meter hohen Monster irgendwohin bringen müsste, wäre das ziemlich lästig (die klappen eh zusammen ohne ihre diversen Aufhängungen) und ich bräuchte wohl schon einen kleinen Transporter :-)

0
@Endless

Da ist es dann gut, wenn man nette NachbarInnen hat oder ein funktionierendes Bewässerungssystem :-)

Pflanzen, die solche Ausmaße annehmen könnten, habe ich in weiser Voraussicht inzwischen längst von meiner 'Beherbergungsliste' gestrichen - dafür bin ich oft zu lange und zu häufig unterwegs!

0

Hallo,

ganz ohne Wasser für 2 Wochen ist je nach Pflanze eventuell grenzwertig (eine Yucca Palme kann das schon wegstecken). Ich hatte mir mal so ein relativ günstiges Tonkegel-System zugelegt: z.B. Blumat Bewässerungssystem.

Das hat recht gut funktioniert. Vorher ausreichend Erde sicherstellen, eventuell umtopfen, nochmal richtig gut wässern und die Töpfe gesammelt an einen kühlen/schattigen Platz stellen, damit sie nicht so schnell austrocknen. Damit kommst du 2 Wochen gut über die Runden. Du brauchst natürlich für jeden Topf so einen solchen Kegel und einen entsprechend großen Wasserbehälter.

Es gibt auch Systeme mit Pumpe, da bist du dann ab ca. 80 Euro (Gardena) dabei.

Hier noch eine Seite mit nützlichen Tipps: http://www.kuebelpflanzeninfo.de/pflege/urlaubsbewaesserung.htm

Was möchtest Du wissen?