Wie am schönsten den Spreewald in Brandenburg erkunden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Standardtour mit Stocherkahn für den Touristen führt von Lübbenau nach Lehde und dauert etwa zwei Stunden. Man sieht zwar auch etwas von der Landschaft und der Siedlungform dort. Aber im Wesentlichen ist es, wie Seehund zurecht schreibt, Sauftourismus auf Kegelclub-Niveau. Für Naturerleben absolut ungeeignet.

Mitunter werden auch längere Stocherkahntouren angeboten, die einen halben Tag oder länger dauern und in die Einsamkeit und Wildnis des Hochwalds führen. Das kann durchaus ein Weg sein den Spreewald zu erkunden, mit mehreren Personen auch als Charter möglich.

Seehunds Empfehlung auf eigene Faust loszufahren ist eine gute Idee vor Allem, wenn Du eine gute Karte hast und über einen guten Orientierungssinn verfügst. Es ist ein Gewirr von Kanälen und sie sehen sich schon sehr ähnlich.

Ich hätte eine andere Empfehlung: Nimm Dir ein Rad und erkunde die Region mit dem Fahrrad. Du kommst auch (fast) überall hin, wo der Kahn hinkommt, siehst sogar eher mehr, weil Du etwas schneller bist. Ein gut ausgebauter Radweg ist der Gurkenradweg. GuggstDuHier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gurken-Radweg

Mit der Orientierung hast Du recht!

0
@Seehund

...ausser man wählt eine der drei markierten Kanutouren ab Lübbenau- das klappt wie bei Wanderwegen.

LG

0

Ward ihr schon im Spreewald? Was habt ihr gemacht? Erzähl mal!

Falls ihr noch nicht da ward: Paddeln ist im Sommer die großartigste Möglichkeit, den Spreewald zu erkunden! Ihr könnt überall anhalten, ihr fahrt an den Wassergrundstücken vorbei ... es ist einfach herrlich :-) Und wenn dann die Sonne durch die Blätter scheint, dann glaubt man sich im Himmel :-)

ABER: im Winter ist es auch schön!!! wenn es länger richtig kalt war, dann frieren die Flüsse und ihre Seitenarme zu und dann kann man überall lang spazieren. Das ist wie ein Wintermärchenland!!! WUNDERVOLL :)

Und danach nen Glühwein und Pfefferkuchen ;-)

Zu Kähne: Siehe: Spreewaldkahn ist die Bezeichnung für einen flachgehendes, mit Staken zu bewegendes Boot, das in den Fließen und Kanälen des Spreewalds häufig anzutreffen. Zitiert aus Wikipedia. MfG

Liebe/r heima,

wenn du möchtest, dass der Bezug zu deiner Antwort immer klar bleibt, auch wenn sich andere Antworten dazwischen schieben, dann hänge doch in Zukunft Ergänzungen als Kommentar an.

Viele Grüße,

Caro vom Support

0

Hallo Europolar,

tu dir selbst bitte den Gefallen und fahre nicht auf solchen Kähnen mit, zu viele (laute und teilw. angeschickerte) Menschen machen ein Naturerlebnis fast unmöglich.

Miete dir besser ein Paddelboot (Kanadier oder Kajak, für Anfänger besser ein Kanadier- man sollte aber min. zu zweit sein, wogegen man ein Kajak auch problemlos alleine fahren kann).

Das ist individueller, bitte die Absperrungen beachten, die Kähne haben Vorfahrt!

Hier eine Auswahl von Vermietern: http://www.spreewald-info.com/de/tourismus/freizeit/paddeln/anbieter/index.php

Hoffentlich siehst auch Du einen Schwarzstorch, viel Spaß!

LG

Was möchtest Du wissen?