Wetter in Thailand - ist jetzt meine Reise in Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nach den aktuellen Nachrichten scheint meine ursprüngliche Frage leider gar nicht so unberechtigt gewesen zu sein. Bis heute war ich guter Dinge und habe versucht, die so oft geprießene Thai-Gelassenheit walten zu lassen. Aber nachdem nun berichtet wird, dass selbst an der Silom Road in Bangkok Sandsäcke aufgestockt werden und die dortigen Supermärkte Hamsterkäufe verzeichnen, frag ich mich ernsthaft, ob meine Reise nicht doch in Gefahr ist?

Denn wie knusperstreusel schon richtig anmerkte, das Hochwasser ist gar nicht das Hauptproblem, sondern eher die lädierte Infrastruktur sowie die Versorgung. Denn alein schon Tatsache, dass aufgrundd es Hochwassers der Strom abegestellt werden muss, bedeutet, dass kein Wasser fließt. Ohne Wasser keine Toilette usw.

Naja, noch hab ich knapp zwei Wochen aber ich befürchte, dass wird nicht reichen. Ist denn zufällig jemand vor Ort und kann mit aktuellen News aufwarten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war letztes Jahr ebenfalls im November in Thailand und genau zu dieser Zeit wurden auch zahlreiche Regionen von Überschwemmungen heimgesucht, u.a. auch Teile Krabis, was auch eines unserer Ziele war. Letztlich war es so, dass sich die Lage immer von Tag zu Tag änderte, scheinbare Katastrophenmeldungen gleich wieder von Entwarnungen abgelöst wurden und Ende vom Lied war, dass wir eigentlich bis auf zwei heftige Regentage absolut nichts von Unwettern oder Überschwemmungen (außer in Bangkok) mitbekommen haben. Das soll nun heißen dass

a) niemand hier noch sonst irgendwo eine verlässliche Prognose für die Lage in vier Wochen (!!!) abgeben kann und du

b) dich einfach auf deine Reise freuen solltest, da sich in vier Wochen unendlich viel zum Besseren ändern kann und wahrscheinlich auch wird und

c) Überschwemmungen , falls vorhanden, nicht zwingend auch da sein müssen, wo du dich gerade aufhältst und du im Notfall einfach auch einen anderen Ort aufsuchen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich werde vorr. Ende Oktober nach Bangkok fliegen. Ich mache mir auch Sorgen. Aber weniger wegen dem Hochwasser. Das wird bis dahin weg sein. Mehr Sorgen bereitet mir die zerstörte Infrastruktur und eventuelle Engpässe bei der Lebensmittelversorgung.
Wenn du aktuelle Hinweise brauchst, schau mal hier rein:
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/

Und in Kambodscha, bei den Tempeln von Angkor siehts, wie ich vor ein paar Tagen gelesen habe, auch nicht gut aus. Grüße knusperstreusel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis dahin ist voraussichtlich alles vorbei. Ich fliege am 19.11.2011 und hoffe das es möglich ist, nach der Vorhersage einiger kompetenter Leute in BKK soll spätestens zum Wochenende das Hochwasser nachlassen. Hoffentlich haben diese Menschen Recht, keiner ist vollkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

natürlich ist dann (noch) Regenzeit (manchmal auch als Monsunszeit bezeichnet) in der Region Krabi, allerdings wird dir hier niemand eine seriöse Vorhersage über einen zeitraum von vier Wochen geben können.

Wer etwas anderes behauptet, egal in welche Richtung, ist ein Scharlatan. Die saisonalen Ereignisse fallen jedes Jahr anders aus. ich begebe mich schon an die Grenze der Seriösität, wenn ich sage, dass in den nächsten Wochen mit einer tendenziellen Beserung zu rechnen sein könnte.

Stornieren wirst Du nicht können, also Kopf hoch und glaube daran, dass es sich bessert. Gute Reise!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moglisreisen 08.10.2011, 20:31

Wo warst Du eigentlich in Thailand schon unterwegs oder besser: Welche Region kannst Du um die Winterzeit in DL empfehlen? lg an die Nordsee!

0
Seehund 08.10.2011, 22:00
@moglisreisen

Hallo,

den Langzeitwetterfrosch gebe ich aus gutem Grund nicht, das dürfte dir bekannt sein.

Ausserdem ist in der Frage nicht von (unserem) Winter die Rede.

Den Rest habe ich schon beantwortet, ich habe weiterhin in Thailand eine selbstorganisierte Rundreise gemacht. In Nordthailand endetdie regenzeit schon im September, das nur nebenbei.

Insofern kann ich mit deinem Kommentar insgesamt wenig anfangen.

???

LG Nach HH

0
pluggy 09.10.2011, 04:54
@Seehund

In Nordthailand endet die Regenzeit schon im September? Woher kommen wohl die groessten Ueberschwemmungen gerade in dieser Region jetzt im September/Oktober? Und fast jedes Jahr um diese Zeit. [...]

0
Seehund 10.10.2011, 09:44
@pluggy

Flüsse haben flächenhafte Einzugsbereiche...

0
pluggy 10.10.2011, 12:57
@Seehund

[...] Mich interessiert, wie du [...] zu der Aussage kommst, dass die Regenzeit im Norden im September endet?

0
Seehund 10.10.2011, 13:52
@pluggy

Im Norden und im Zentrum klingt der Regen im oktober bereits ab, also ab Ende September. Im Südosten hat man im Dezember mit besonders hohen Regenmengen zu rechnen, das ist später als September, also dürfte klar sein, was ich oben gemeint habe.

Dein Sarkasmus ist nach meiner Meinung nicht sachdienlich.

0
pluggy 10.10.2011, 18:18
@Seehund

Mein Kommentar wurde wieder geloescht. Aber ich frage nochmals ganz sachlich: Woher nimmst du deine Kenntnisse?

0
Seehund 10.10.2011, 21:00
@pluggy

Weil mich in Klimadingen ein PROFI bin. Gelernt ist gelernt.

Soll mir ein KFZ-Mechaniker den Ottomotor erklären? Vermutlich nicht. Gleiches nehme ich für mich in Anspruch! Und jetzt lass es bitte gut sein.

0
rfsupport2 10.10.2011, 21:39
@Seehund

Lieber pluggy und lieber Seehund,

in einer Community kann es immer wieder zu Missverständnissen und unterschiedlichen Meinungen kommen.

Beleidigungen und ausfallende Bemerkungen sind, wie ihr wisst, hier aber unerwünscht.

Ihr seid schon lange genug dabei, um zu wissen, dass dem Fragesteller diese Auseinandersetzung nicht weiter hilft. Bitte behaltet daher die hilfreiche Beantwortung der Frage im Auge.

Ich bitte euch in Zukunft Rücksicht darauf zu nehmen.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Viele Grüße, Nina vom reisefrage.net-Team

0

Um hier definitive Auskuenfte geben zu koennen, muesst man erstmal wissen, wohin die Reise geht. Viele Urlaubsregionen hier in Thailand sind ueberhaupt nicht betroffen. Das ist genauso als ueber das Oder-Hochwasser berichtet wurde und im Rheinland war da ueberhaupt nichts von zu spueren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dasmcp 08.10.2011, 15:03

Oh ich dachte dass das aus dem Text ersichtlich war. Abgesehen von Bangkok als An- und Abreiseort liegt das Hauptaugenmerk auf der Region Krabi.

0
pluggy 08.10.2011, 16:45
@dasmcp

Dann hier der derzeitige Stand. Der durch Bangkok fliessende grosse Fluss Chao-Praya ist bis fast an der Obergrenze geflutet und man hofft, dass Bangkok verschont bleibt. Nach den Vorhersagen, sollen die Regenfaelle ab dem 10.10.11 aufhoeren. Unabhaengig davon: Der Flughafen liegt ca. 30 km ausserhalb von Bangkok, weitab von diesem Fluss. Bisher gab es keine Beeintraechtigung des Flugverkehrs und es ist auch nicht zu erwarten, dass es Beeintraechtigungen gibt. Wetterbedingte Ausfaelle hatte dieser Flughafen bisher noch nie.

Die ueberdurchschnittlich starken Regenfaelle gingen und gehen im Norden, also in der Region Chang Mai/ChangRai nieder. Da das auch das Quellgebiet der nach Sueden abfliessenden Fluesse ist, haben diese Fluesse viele an den Ufer liegenden Ortschaften z. T. verheerend ueberflutet und riesige Schaeden angerichtet.

Der Sueden, also z. B. die Region Krabi, hat im September immer die hoechsten Niederschlaege des Jahres. Die waren zwar in diesem Jahr auch ueber normal, aber dort gab und gibt es keine Gefaehrdung. Bei den Hochwasserwarnungen wurde hier diese Region nie erwaehnt. Also.....ganz entspannt das ganze verfolgen....und sich auf den Urlaub freuen.

0
knusperstreusel 11.10.2011, 10:29
@pluggy

Ich habe gelesen, dass der Bangkoker Stadteil Lat Krabang, wo auch der Flughafen in der Nähe ist, von der Flut betroffen sein könnte. Die Flut soll ja in den nächsten Tagen eintreffen.

0

Was möchtest Du wissen?