Western Australia

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo eskimo47

Ich rate Euch wegen den Temperaturen auch norwärts zu fahren. Wir haben eine 3-wöchige Oneway-Campingtour bis Broome gemacht und sind dann von Broome zurück nach Perth geflogen, dies damit wir möglichst viel sehen konnten und darum wollten wir uns die Rückfahrt ersparen.

Fragt sich jetzt wie lange Ihr Zeit habt für die Tour? Aber bis Coral Bay würde ich Euch unbedingt empfehlen, das ist eine tolle Strecke und absolut sehenswert!

Da ich nicht weiss, wie lange ihr unterwegs sein wollt, hier einfach ein paar Ideen/Empfehlungen:

  • Yanchep National Park (mit Koala-Aufzuchtstation)
  • Nambung NP mit der Punnacles Desert (farblich am schönsten kurz vor Sonnenuntergang)
  • Geraldton (schöne Kleinstadt an der Küste)
  • Pink Hutt Lagoon (das Wasser wird durch eine spezielle Algensorte rosa gefärbt)
  • Kalbarri (tolles Küstendorf, steile Klippen & Bademöglichkeit)
  • Kalbarri NP (Nature Windows, mein absolutes Highlight wegen der tollen Landschaft)
  • Carnarvon
  • Mount Augustus (echtes Outback-Feeling, ähnlich wie beim Uluru/Ayers Rock, aber fast 7-stündige Fahrt)
  • Coral Bay (toller Ort an einem schönen Strand)
  • Cape Range NP am Ningaloo Reef (auch "kleines Barrier-Reef genannt", super zum Tauchen oder Schnorcheln)
  • Exmouth
  • Karijini NP

Von Perth aus ist auch ein Tagesausflug auf Rottnest Island sehr zu empfehlen. Fahrt mit einer Fähre vom Ferry-Terminal aus.

Falls Du gerne mehr bzw. genauere Infos zu einzelnen Spots möchtest, kannst Du mir gerne schreiben.

Viele Grüsse,

Bieneee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eskimo47
05.10.2012, 23:15

Danke für die guten Tipps! Haben die Tour zwar hin und zurück gemacht (bis Exmouth), aber die Attraktionen auf beide Strecken aufgeteilt.

0

Obwohl dein Username arktische Einschläge suggestiert kann ich mir nicht vorstellen dass für dich Ende August auch nördlich von Perth das Wasser zum Baden einlädt, den immerhin haben die dort Winter während dieser Zeit und sind froh wenn es mal über 20 Grad gibt. Wir waren paar Mal im November dort und auch während dieser Zeit war das Wasser noch recht kalt und alles andere als einladend für ein Bad in der Brandung. Bis es warm wird musst du einiges fahren, was du aber ja auch nicht so richtig willst (meiner Meinung nach bietet sich der südliche und mittlere Teil von Westaustralien nicht als Badeziel an, der Norden für mich nur sehr eingeschränkt, aber da gibt es andere Meinungen).

Allerdings wüsste ich jetzt auch keine Stelle dort (wenn Broome dir schon zu weit ist) wo es sich lohnt länger zu bleiben, das erste Ziel Geraldton im Norden ist z.B. recht nett, aber eine Übernachtung reicht da völlig aus.

Ich würde der Empfehlung von Bienee folgen und eine Oneway Fahrt machen (wir fuhren u.a von Perth nach Darwin, der schönste Teil war von Broome nach Darwin) , ich weiß aber nicht wie lange du Zeit hast.

Den guten Tipps von Bienee habe ich noch Kalgoorlie-Boulder anzufügen, eine urige Goldminenstadt und für australische Verhältnisse recht nahe an Perth gelegen. Baden dort ist allerdings nur in den Badewannen der Hotels möglich, den am Strand liegt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrt in den Norden. In Geraldton kann man nen entspannten Abend auf dem Campingplatz am Meer verbringen. Am nächsten Tag dann weiter zu den Pinnacles und anschließend nach Monkey Mia: http://www.monkeymia.com.au/ - dort mit den Delphinen zu baden ist unübertrefflich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?