Wer war schon auf dem Kinabalu, Malaysias höchsten Berg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi gipfelstuermer, ich war 2006 auf Sabah und habe dort die Tour gemacht. Bin nicht übermäßig fit und habe es auch geschafft :-) Hier ein paar Informationen: Der Aufstieg dauert zwei Tage. Am ersten Tag geht es auf 3.000 Meter hoch, wo man dann in einem Guesthouse übernachtet. Um 2 h in der Früh am nächsten Tag geht es dann weiter auf den 4.095 m hohen Gipfel, den man bei Sonnenaufgang erreicht. Die meisten Leute steigen am selben Tag noch ab. Der Weg ist lang und oft beschwerlich, aber die Vegetation ist sehr besonders und verändert sich rasant je nach Höhenlage. Körperliche Fitness in "normalem" Maße ist von Vorteil und man sollte keine Höhenangst haben. Der Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall und es ist ein besonderes Erlebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist noch etwas Wichtiges eingefallen: du brauchst eine Menge Erlaubnisscheine um den Kinabalu besteigen zu können. Besorge sie dir am Besten in der Stadt Kota Kinabalu im Sutera Sanctuary (Parkverwaltung) am Hafen. Die reservieren dort auch die Übernachtungsplätze und die notwendigen Führer. Darum sollte man sich frühzeitig kümmern, da die Plätze in den Guesthäusern beschränkt sind. Du solltest zudem mindestens mit 70 € für die ganzen Permits rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?