Wer kann mir sagen - wie schmeckt Bayern - wie kann ich das erklären?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bayern ist deftig!

Und das beste, was man in Bayern haben kann sind die Brezn, niergends sonst so gut.

Und ein echter Obatzder ist auch unübertrefflich, aber lasst Euch nicht so ne Frischkäsevariante andrehen, auch nichts mit Brie, nein es muss alter Camentbert etc. sein...

Übrigens gibts auch ein hervorragendes alkoholfreies Weissbier, das von Erdinger!

Das mit dem Spezi kann ich nicht unterschreiben, passt auch gar nicht zum Obatzden oder Weisswürsten!

Man könnte auch sagen, Bayern schmeckt vor 12 Uhr, wegen der Weisswursttradition, aber da bin ich der Falsche, ich mag die Dinger nicht, versteht keiner, aber mir sind die zu glitschig!

Aber um wieder zu den Brezn zurückzukommen, die wiederum schmecken vorzüglich auch mit Händlmaiers Weisswurstsenft ;-) und ohne die Wurst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
06.04.2011, 17:34

Richtig gute Weißwürste können eigentlich garnicht 'glitschig' sein - vielleicht hast Du nur nicht so gute probiert :-)!

0

Das Weißbier darf natürlich nicht fehlen und wenn´s was ohne Alkohol sein soll, dann Spezi. Nirgends schmeckt das Spezi so gut wie in Bayern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenkind09
06.04.2011, 10:37

Ah und Weißkrautsalat nicht zu vergessen. Und...hach da fällt einem ja gleich so viel ein...Kartoffelsalat, der ist in Norddeutschland ja mit Mayo, was hier total unüblich ist.

0

Hallo,

wie wäre es mit Berg- oder dem besonders würzigen Almkäse. Und natürlich auch eine der zahlreichen Biersorten. Oder Radi, Dampfnudeln, Leberknödelsuppe.

Ein fantastisch knuspriger Steckerlfisch. Auszogene (Backware, kein "Dirndl" ;-) ), Germknödel mit Mohn, Obatzter und natürlich der Schweinsbraten mit Semmelknödeln oder ein leckerer Aischgründer Karpfen, wie man ihn dort so hervorragend zubereitet.

Sonst Kutteln, Presssack, Regensburger und Nürnberger (Rostbrat)würste, Surfleisch, das typische saure Lüngerl mit Kloß (früher gerne mittags bei VinzenzMurr...). Ansonsten noch Ochsenbraten, Ochsenbacken geschmort und Spanferkel (beides gerne mit Blaukraut.

Wenn ich in Oberbayern wissen will, ob ein Lokal wirklich gut ist, dann bestelle ich Tellerfleisch mit richtigem Kren (also frisch geriebenem Meerrettich- keine Sahnepampe)- das ist sozusagen der Personalausweis einer Wirtschaft, da weiss man dann bescheid.

HUNGER!!!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
06.04.2011, 17:29

Ja, ja - ist schon alles sehr lecker bei uns in Bayern! Der Germknödel jedoch ist -eigentlich- eine österreichische Spezialität, auch wenn sie jetzt fast überall und vor allem am Rand der Skipisten angeboten wird :-)!

0

Der Geschmack Bayerns – das ist Schweinebraten mit Semmelknödeln, einer Dunkelbiersauce und Sauerkraut. Prost Mahlzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist ja, dass die typisch bayerische Geschmacksrichtung nur in Bayern im Biergarten und unter bayerischem Himmel richtig schmeckt.

Wenn Du das Zeug nach Norddeutschland transportierst und dort anbietest, dann schmeckt das ebensowenig, wie Seefisch auf der Alm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich an Bayern denke, dann denke ich an Bier, Wurst, Schweinshaxe mit Kruste und an den süßen Senf. Außerdem an Brezel mit Salz. Wenn man mich fragen würde wie ich das Essen empfinde würde ich sagen, deftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bayern schmeckt nach Obatzder, Radi, Dampfnudeln, Pichelsteiner Eintopf, Leberknödelsuppe und und und. Wenn ich aber Weißwürschtl, süßer Senf, eine Brezn und ein Weißbier im Biergarten genießen kann, dann schmeckt das alles nach Bayern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fallen da spontan die Kässspatzen ein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
06.04.2011, 14:30

Wie kommst du auf die Idee, das Kasspatzen Bayerischer Herkunft sind??? Das ist Österreich. Bin Bayerin und bei uns daheim gab es keine "Kassspatzen".

0

Was möchtest Du wissen?