Wer hat Tipps für vier Wochen Thailand im August mit drei Kindern (17,14,7), was sollte man auf jeden Fall anschauen, wo länger bleiben, was auslassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da der Suedwestmonsun im August normalerweise fast ganz Thailand fest im Griff hat, bleiben wettermaessig eigentlich nur die Inseln im suedlichen Golf (Samui, Phangan, Tao) sowie evtl. die Golfkueste ab etwa Hua Hin und weiter suedlich uebrig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caveman
25.02.2017, 00:02

Du hattest ja auch noch gefragt, wie lange man fuer Bangkok einplanen sollte. Ich rate ja eigentlich immer dazu, gerade bei einem Erstbesuch mehr als die oft ueblichen 3 oder 4 Tage einzuplanen. Bangkok ist erst einmal ziemlich anstrengend und man braucht gerade bei einem Erstbesuch schon einige Zeit zum Eingewoehnen.

Bei eurer Konstellation (mit einem siebenjaehrigen Kind, einem pubertierenden und einem siebzehnjaehrigen) wuerde ich mir aber ueberlegen, vielleicht ganz auf Bangkok zu verzichten. Die jeweiligen Interessenlagen koennten hier moeglicherweise derart verschieden sein, dass sie sich nur schwer unter einen Hut bringen lassen. Das koennte ziemlich stressig werden. 

1

Bei einem Familien Ausflug kann ich dir die Insel Phuket empfehlen. Die ist groß hat viel Natur, und Strände, viele Strand Restaurants. 

Für eine Familie mit Kindern ist Phuket sehr erholsam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fuer einen Tauchkursus bietet sich besonders Ko Tao an. Von Bangkok aus mit dem Bus/High-Speed-Katamaran von Lomprayah einfach und billig zu erreichen.

Zum Wetter: Du musst mit einigen kraeftigen Regenschauern, keinem Dauerregen rechnen.

Schau mal hier: http://www.wetteronline.de/wetterdaten/ko-tao?pcid=pc_rueckblick_data&gid=x3832&pid=p_rueckblick_diagram&sid=StationHistory&iid=48550&month=08&year=2016&period=4&metparaid=RR24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?