Wer hat noch einen Super-Geheimtipp für Sehenswertes in New York für mich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Cloisters im Ford Tyron Park im Norden Manhattans stehen zwar in jedem Reiseführer, aber den Stadtteil gleich südlich daneben, "Hudson Heights", hat kaum jemand auf dem Schirm, vor allem sehens- und bummelswert dort ist das sog. 'Castle Village', eine beschauliche Gegend mit Häusern wie aus einem anderen Jahrhundert. Von dort kann man auch auf die George Washington Bridge gehen und nach New Jersey hinüber schlendern. Von der Brücke hat man einen ganz anderen, nicht minder tollen Blick auf die Skyline von Manhattan und auch auf den kleinen roten Leuchtturm am Brückenfuß aus dem berühmten Buch "The Great Grey Bridge and the Little Red Lighthouse".

Auch ein Besuch in einem sonntäglichen 'Service' einer der Kirchen in Harlem ist sehr empfehlenswert. Dabei ruhig die in den Reiseführern genannte 'Abbyssinian Baptist Church' außen vor lassen (ein einziger Touri-Rummel), in den kleineren bzw. unbekannteren Kirchen dort wird man noch als Gast wahrgenommen und kann auch bei den Gospels mitmachen. So z.B. in der Mount Zion A.M.E. Church oder in der Shiloh Baptist Church.

Wenn Du ein Handarbeits-Freak sein solltest, sind die riesigen Kurzwaren-Paläste im Garment District ein Erlebnis für sich, z.B. 'M&J Trimming' in der 6.Ave, genau zwischen 37. und 38.Straße oder das 'Bead Center' ein wenig südlicher auf der anderen Straßenseite. Auch für Nicht-Handarbeiterinnen schon allein wegen der Farben sehenswert! Bei letzterem ist das Personal oft sehr unfreundlich, aber zum schauen muß einen das nicht stören. Bei evtl. Einkauf aber dort gut aufpassen, manchmal verrechnen die sich gern zu ihren Gunsten! Als Gegenprogramm vielleicht 'Tender Buttons' in 143 E 62nd St, kann man leicht übesehen, ist ein winziger Laden und deshalb auch, weil er schon in vielen Reiseführern steht, manchmal sehr voll. Aber dort gibt es Knöpfe, die es sonst nirgends gibt (aber auch hohe Preise dafür) und die verwinkelten Räume sind sehenswert für sich.

Noch ein Extra-Tipp: Zum billig einkaufen mit dem Extra-Bus vom Port Authority Bus Terminal zum Jersey Gardens Outlet fahren (nicht weit vom Flugplatz Newark) - in New Jersey gibt es keine Extra-Steuern im Gegensatz zu NYC bzw. dem Staat New York! Da kann man dann richtig gute Schnäppchen machen. Nicht mit dem Taxi zurück fahren, denn das wäre teuer (man muß dem NJ-Taxifahrer die Rückfahrt auch mitbezahlen, weil er keine Fahrgäste in NYC aufnehmen darf...), sondern entweder wieder miti dem Bus oder mit dem Taxi nur zur Station Hoboken fahren lassen und dann mit der Subway zurück nach Manhattan

Viel Spaß und schöne Erlebnisse!

Castle Village NYC - (USA, New York City, Hot Spots) The Great Grey Bridge and the Little Red Lighthouse - (USA, New York City, Hot Spots) Manhattan - ganz aus dem Hohen Norden gesehen - (USA, New York City, Hot Spots)

NIchts grosses, aber eine kleinigkeit, die ich oft mache wenn ich in der stadt bin und das wetter gut ist, ist in den Bryant Park hinter der NY Public Library zu gehen und in der ecke vom park wo sich 6th ave mit 42nd street kreuzt beim dortigen petanque club ein paar runden zu spielen (hier https://goo.gl/maps/8uB3WqwjXrQ2 ). Kostet nichts oder eine spende an die kaffeekasse oder sowas.

Sowas gibt es in so einer Stadt mit so vielen Touristen nicht ;-)

Also meine top Spots sind:

Gantry State Plaza Park in Queens (genialer Blick auf die Skyline)

Liberty Island (irgendwie ist es beeindruckend am Fuße der Freiheitsstatue zu stehen und da Immigration Museum war auch sehr interessant)

Central Park(toller Park  um Leute zu beobachten)

Highline Park (toll was sie aus alten Gleisen gemacht haben)

Ja das steht alles im Reiseführern, aber ich habe manche habe ich sogar mehrmals besucht.

Mein generell Tipp: einfach mal trieben lassen und genießen!

Viel Spaß in meiner Lieblings Stadt.

Roetli 30.12.2016, 18:29

Nightwish, ich kann es nicht glauben - Du hast noch keine besonderen Plätze in dieser  tollen Stadt gefunden, wenn Du Dich immer treiben läßt???

Was haben denn solche Straßen, Ecken oder Bauwerke damit zu tun, daß viele Touristen unterwegs sind, die in aller Regel eben nur die Hotspots ablaufen, die in den Reiseführern stehen? Nur ein wenig abseits dieser 'beaten tracks' gäbe es jede Menge zu entdecken - man muß sich nur ein wenig von Downtown Manhattan entfernen und man fühlt sich in einer anderen Stadt. Von den anderen Borrows wie Queens, Brooklyn oder Bronx mal ganz abgesehen. Selbst dort gibt es aber Quartiere, in denen man gefahrlos auf Entdeckungsgänge gehen könnte.

0
Nightwish80 30.12.2016, 20:15
@Roetli

Ich verstehe deinen Kommentar nicht so ganz, aber gut ich versuche zu antworten.

Ich habe die Sachen aufgezählt, die mich beeindruckt und gefallen haben. Wir waren zweimal auf Liberty Island.

 mein Lieblingsplatz ist der Central Park. Dort frühstücken und Leute beobachten. Einfach herrlich!

Oder einfach stundenlang den Hudson River entlang spazieren ohne Ziel und schauen wo das hinführt. Das ist für mich treiben lassen und nicht die Sehenswürdigkeiten abarbeiten. Aber als New York erst Besucher mit evtl nicht so viel Zeit, ist man erst geflasht und bewundert erstmal Standard Sehenswürdigkeiten, was ja auch nicht verkehrt ist.

Und ja bei drei New York Urlauben waren wir auch in Brooklyn und Queens. Aber ich finde es ist kein Geheimnis auch andere Stadtteile zu besuchen, sondern normal. Deswegen besuchen wir auch mehrmals eine Stadt oder länger als andere Touristen. Ich finde es immer schwierig irgendwie nach Geheimtipps zu irgendwelchen touristischen Städten zu erfragen, da ja jeder eine andere Interpretation von geheim besitzt oder auch einen anderen Geschmack hat.

Ich weiß nicht so recht, ob du das verstehen kannst.


1
Nightwish80 30.12.2016, 20:56
@Nightwish80

Noch ein kurzer Abschluss Kommentar: in der heutigen Zeit des Internets finde ich gibt es kein "geheim". Es gibt so tolle geschrieben Reiseberichte oder Foren uvm. Das sind tolle Quellen um sich Tipps zu holen.

Aber ich bilde mir persönlich lieber eine Meinung und meist waren die spontanen Dinge die besten ;-)

2

Ich fahre immer mit der kostenlosen Interstate Fähre nach New Jersey. Die Aussicht auf die NY Skyline ist grandios. Ansonsten Empfehle ich einen Besuch in der Kirche am Broadway und Battery Park.

Roetli 30.12.2016, 18:36

Seit wann sind die Fähren zwischen NYC und NJ kostenlos? Bisher war die im Gegenteil immer relativ teuer, bei NY Waterway wie auch Seastreak kostete das immer um die 20$ für eine Fahrt! Du meinst nicht vielleicht die Fähre nach Staten Island? Die ist kostenlos, wird von der Stadt NYC voll subventioniert.

2

Mit dem IKEA-Schiff für 5 Dollar nach Red Hook. Mit der Seilbahn nach Roosevelt Island.

Was möchtest Du wissen?