Wer hat Erfahrungen mit einer Safari im Fathala Nature Reserve Senegal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin erst im März im Senegal gewesen, aber diesen Park kenne ich überhaupt nicht. Wo soll der denn sein. Bitte hilf mir doch mal auf die Sprünge.

Ich kann dir im Senegal auch Nationalparks nennen, die ich selbst besucht habe und sich wirklich lohnen. Da kann dir den Nationalpark von Djoudji, 60 km nordöstlich von St. Louis sehr empfehlen. Er ist auch UNESCO Weltnaturerbe und ein 16.000 ha großes Vogelschutzgebiet. Die besten Monate für einen Besuch sind Januar + Februar. Geöffnet ist der Park von November bis April. Dort findest du Hunderte verschiedene, zum Teil sehr seltene Vogelarten, u.a. Flamingos, Pelikane, Fischadler, Kormorane, Kronenkraniche Störche etc. Auch Krokodile findest du dort. Am besten fährst du kurz vor Sonnenuntergang mit der Piroge über die weitläufige Wasserlandschaft oder aber am besten gleich morgens mit der ersten um 9.00 Uhr. Dann gibt es auch noch das 1500 ha große Reserve de Bandia, 65 km südlich von Dakar. Dies ist eine eingezäunte Busch- und Savannenlandschaft mit dem Ziel, die typische senegalesische Tierwelt wieder anzusiedeln. Die besten Besuchszeiten sind auch gleich morgens oder wieder kurz vor Sonnenuntergang am Spätnachmittag. Und als letztes kann ich noch den im Südosten liegenden Nationalpark Niokolo-Koba mit einer Fläche von 9130 km² empfehlen. Hier leben Büffel, Antilopen, aber auch Löwe, Panther, Geparden, sowie verschiedene Vogelarten. Dieser NP steht auch unter dem Schutz der UNESCO. Die beste Zeit um Tiere zu beobachten ist hier gegen Ende der Trockenzeit im April / Mai auch wieder in den frühen Morgen- bzw. Abendstunden. Was auch noch schön ist, das ist der Sine-Saloum-Delta Nationalpark. Im Mündungsgebiet des Sine Saloum gibt es zahlreiche Inseln und Wasserarme, Sanddünen entlang des Ozeans, Lagunen, Mangroven und kleinere Wälder mit Palmen und Baobabs. Das ganze guckt man sich vom Boot aus an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darüber kann ich nichts sagen: aber der Senegal ist nicht das klassische Safariland.

Die "Big Five" sieht du da überhaupt nicht. Die sieht man in Kenia, Tansania, in Südafrika (Krüger National Park) (Elefanten im Addo) und in Namibia (Ethoscha Nationalpark).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?