Wenn man sich selbst aus den USA einen Einkauf nach Hause schickt, wo und wie zahlt man den Zoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Paket geht über den Zoll, die kontrollieren, ob der Inhalt mit den Angaben übereinstimmt, prüfen, ob Einfuhrumsatzsteuer und/oder Zoll anfällt. Wenn letzteres nicht anfällt, bekommt der Empfänger das Paket mit der Post angeliefert. Wenn etwas zu zahlen ist, bekommt der Empfänger i.d.R. eine Benachrichtigung, daß er sich bei der Zolldienststelle einfinden muß, um das Paket nach Bezahlung der Gebühren abzuholen!

I.d.R. schreibe ich deshalb, weil manchmal keine Benachrichtigung kommt. Man sollte sich daher immer, wenn man ein Paket aus dem Nicht-EU-Ausland erwartet, das allzu lange auf sich warten läßt, vorsichtshalber immer auch beim Zoll erkundigen, ob es vielleicht dort noch hängt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über den Zoll läuft das Paket immer, d.h. Du wirst benachrichtigt, das was zum Abohlen bereitliegt. Dann kommt es auf den Wert des Inhalts an ! Bis 35,00 € musst nix zahlen, bis 110,00 € (bin mir hier nicht ganz sicher, können auch 150,00 € sein) sind die 19 % MwSt. fällig - auch wenn das deine eigenen Sachen sind - auch wenn das gebrauchte Sachen sind ! ! ! Für alles was darüber hinausgeht ist noch zusätzlich Zollsteuer abzudrücken. Die wird je nach Artikel festgelegt, dafür gibts Listen - der Satz beträgt so zwischen 2 und 8 %.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 11.01.2014, 12:23

Über 35€ kommt es nicht auf den Wert der Artikel an, sondern darauf, was es genau ist - danach berechnet sich auch da schon eine evtl. 'Zollsteuer' zusätzlich zur MWSt/Einfuhrumsatzsteuer!

0

Was möchtest Du wissen?