Wenn man im Oktober oder Nofember auf einem Friedhof möchte, der ganz anders ist

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit der Frage wußte ich jetzt zunächst auch nichts anzufangen. Aber außergewöhnliche Friedhöfe gibt es tatsächlich, wie Freund google mir erzählt hat.

Meinst Du also vielleicht so etwas:

http://www.myheimat.de/kirchhain/kultur/ein-ungewoehnlich-lustiger-friedhof-d860942.html

Oder such mal nach Parkfriedhof Altona, auch irgendwie skurril. Weltweit gibt es übrigens ein paar ziemlich schräge Friedhöfe, da findet sich eine Top 10 Liste, die wirklich schaurig klingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allerheiligen ist schon recht spät im Herbst und es ist nicht sicher, ob da noch Blätter an den Bäumen sind. Ein magischer Ort, mitten in einem Laubwald gelegen, ist der Försterfriedhof im Lödderitzer Forst bei Aken, Sachsen-Anhalt. War wohl einst eine Slawenburg, in der Gegend reichen drei Meter, um hochwassersicher zu sein, Burggraben lässt sich auch noch erahnen. Seit Mitte des 19. Jh haben sich da ein halbes Dutzend Revierförster beisetzen lassen, dazu noch ein örtliches Künstlerehepaar. Ein paar Kreuze auf dem Hügel unter hohen Laubbäumen mitten im Nirgendwo und der Stille der als Biosphärenreservat geschützten Elbaue. Möchte man sich glatt dazulegen.

Statt Wegbeschreibung die Koordinaten: lat=51.88160 ; long=11.98760 Es gibt aber einen Waldweg dahin, auch Hinweisschilder vor Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns nicht unbedingt ein 'echter' Friedhof sein soll, wäre mein Tipp der privat erstellte "Museumsfriedhof" in Kramsach (nicht weit von Kufstein) in Tirol! Hier finden sich übrigens auch die Marterl/Grabkreuze mit den von Tintoretto aufgeführten Inschriften!

http://www.tirol-infos.at/kufstein/museumsfriedhof-kramsach.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was könnte denn an einem Friedhof ganz anders sein? Vielleicht möchtest du dir ein paar Urnengräber ansehen - und dafür durch ganz Deutschland fahren? Wo wohnst du und was suchst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch mal bei uns im Harz vorbei. Du parkst dein Auto ca. 1 bis 1,5 km vom Torfhaus in Richtung Braunlage entfernt ab.

Dann gehst du in Richtung Brocken, nach wenigen Minuten kommst du an einem Soldatenfriedhof vorbei, der ist nicht nur anders, sondern dir wird ganz anders.

Wenn dir das nicht als etwas anderes genügt, dann besuche einfach mal an Allerheiligen Buchenwald oder andere ehemaligen Konzentrationslager, ich habe es schon mal gesehen und kann dir sagen:

So viele Allerheiligentage kann es gar nicht geben, um mit dem Gedenken an die vielen Verstorbenen, die Toten zu ehren.

Noch nicht einmal, wenn man Allerheiligen und Reformationstag zusammenfügen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was immer du auf einem Friedhof suchst, das wirst du nicht an Allerheiligen finden. Dann wimmelt es dort nur so von Leuten die ihre Gräber "auf Hochglanz" polieren und sich treffen und gemeinsam trauern. Bei uns in der Stadt bekommst du zu dieser zeit keinen freien Parkplatz in der Nähe des Friedhofs. Gräberpflege ist ein Volkssport im November.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann den Tegernsee Friedhof empfehlen, ein wenig wie es Tintoretto geschildert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?