Wenn "der Weg das Ziel" ist, was ist dann eure liebste Art zu reisen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

meine liebste Art zu Reisen: 20%
zu Fuss oder per Rad 20%
mit dem PKW unterwegs 20%
Camper oder Wohnmobil 16%
Schiffsreise 8%
Reisen mit der Bahn 8%
Flugreise 4%

22 Antworten

mit dem PKW unterwegs

Am liebsten steige ich ins Auto und sehe, wohin es mich verschlägt - da kann ich fahren oder pausieren - bleiben oder gleich weiter........ und es gibt so gut wie keine Einschränkungen - das ist quasi die totale Freiheit - so reise ich gerne - bis im äußersten westlichen Winkel von Europa war ich schon, aber es stehen noch eine Menge Reiseziele auf meiner Liste ;-)

Schiffsreise

Wenn ich könnte wie ich wollte, oder wenn Geld keine Rolle spielen würde, dann würde ich viel mehr mit dem Schiff reisen - so eine Kreuzfahrt ist doch das allergrößte! Oder an einer Küste entlang segeln, das ist auch herrlich - da ist der Weg wirklich das Ziel!

mit dem PKW unterwegs

Hallo,

wir sind am liebsten mit dem Auto unterwegs. Auch wenn wir irgendwo hinfliegen, reserviere ich gleich einen Mietwagen ab dem Flughafen.

So sind wir unabhängig. Da wir auch meistens keine Unterkünfte buchen, bleiben wir einfach dort, wo es uns gefällt, verweilen ein paar Tage und ziehen weiter.

Wir interessieren uns sehr für die Kultur und Natur des jeweiligen Urlaubslandes - daher ist es für uns wichtig, uns frei bewegen zu können.

Außerdem gilt für uns "Der Weg ist das Ziel" :-)

Reisen mit der Bahn

Manche Ziele sind natürlich nur mit dem Flieger zu erreichen, sonst ist Bahnfahren fast ein Hobby von mir! Man hat Ruhe, Platz, keinen Stress wie beim Autofahren, es ist hundertmal bequemer als Wohnmobil-Quetscherei oder gar Campen (was ja besonders für Frauen eher Strafverschärfung als Urlaub bedeutet) und zu Fuss kommt man sicherlich maximal in den nächsten Ort!

Du sprichst mir aus dem Herzen - und es gibt sooooviele schöne Bahnreisen auf diesem Erdball!

0
Camper oder Wohnmobil

ganz klar der Camper. Das ist man einfach super flexibel, auf nichts und niemanden angewiesen. An Orten, die einem gefallen bleibt man ein bisschen länger, andernfalls kann man sofort das nächste Ziel ansteuern. Für mich persönlich die schönste Art zu reisen, wenn der Weg das Ziel ist :)

mit dem PKW unterwegs

Sofern der Weg überhaupt auch das Ziel sein soll (ist bei einer Fernreise eher schwer möglich, da will ich die Anreise natürlich schnell hinter mich bringen und muss auf das Flugzeug zurückgreifen), dann bevorzuge ich auf jeden Fall das Auto. Man ist einfach absolut flexibel und unabhängig... Je nach Reiseziel ist auch bei uns ein Mietwagen Standard.

Schiffsreise

Mit dem Boot ist der Weg das Ziel man könnte auch passend zu dieser Art des Reisen sagen: Die Entdeckung der Langsamkeit. Aber gerade das macht es so reizvoll mit dem Boot über die Wasserstrassen zu reisen gerade auf den Kanälen in Frankreich ist die Höchstgeschwindigkeit meist auf 8km/h begrenzt man gleitet also durch die Natur und entdeckt immer wieder Neues viel unberührte Natur an manchen Stellen hat man das Gefühl durch Urwälder zu fahren und fragt sich ob es überhaupt weiter geht oder man plötzlich überwuchert wird wie in einem Dornröschenschloss.

Man ist dabei unabhängig kann seinen Launen nachgeben und halt machen wenn man möchte oder auch weiter ziehen ....die Ruhe geniessen in der Natur ohne eine weitere Menschenseele zu begegnen oder auch in einem geschäftigen Hafen halt machen und gut essen gehen in einem Restaurant. Für mich die entspannendsten Ferien.

zu Fuss oder per Rad

Wenn der Weg das Ziel ist, dann sollte man doch möglichst viel vom Weg mitbekommen. Das schafft man nur, wenn man sich wirklich Zeit lässt und nicht von Ort zu Ort hetzt, sondern die Trampelpfade dazwischen und die umgebende Landschaft in unendlicher Geduld genießt.

Da hast du Recht! 8-)

0
Camper oder Wohnmobil

Am liebsten bin ich mit dem Busschen unterwegs, da hat man seinen Schlafplatz gleich dabei ;) Und man kann, wie RomyO schon gesagt hat, da anhalten und bleiben, wo es einem gefällt. Man hat außerdem noch eine kleine Küche dabei, so dass man sehr unabhängig ist.

Hallo Bella85,

Wohnmoblil käme für uns auch evtl. in Frage.

Mich stört nur, dass man vielleicht nicht immer und überall einen Parkplatz bekommt, und dass man ständig seinen ganzen "Kram" dabei hat, auch bei Besichtigungen usw.

Wenn ich wüsste, dass das Wohnmoblil mit allem Möglichen vollgestopft ist, würde ich es nur ungern allein lassen.

Wie macht Ihr das?

0
@RomyO

Also Sachen wie Kamera, Pass etc nehme ich grundsätzlich mit, egal ob ich im Hotel bin oder mit dem Bus unterwegs. Mich störts nicht so sehr, dass alles im Bus ist, nur manchmal ist der Platz dann doch etwas eng, vor allem, wenn man sich mit mehreren Leuten den Bus teilt. Aber bei schönem Urlaubswetter macht mir das gar nichts aus. Wo ich dir sehr Recht geben muss ist die Parksituation, das wird manchmal schwer. Unser Bus ist zwar nicht viel länger als normale Autos, aber die Höhe ist dann das Problem, weil diese Höhenschranken dann zu tief gebaut sind. Da haben wir in manchen Städten schon händeringend nach Parkplätzen außerhalb von Parkhäusern suchen müssen.

0
meine liebste Art zu Reisen:

Wenn ich alleine reise dann mache ich am liebsten Rundreisen. Das bedeutet, mit dem Flieger ganz weit weg fliegen und dann in einer Minigruppe das jeweilige Land bereisen. Verreise ich allerdings mit meinem Partner oder einer Freundin, dann fliegen wir auch immer in die Ferne und haben aber schon ab dem Flughafen einen Mietwagen reserviert und bereisen dann mit dem Auto das jeweilige Land oder die Insel. So kann man je nach Lust und Laune bleiben wo es einem gefällt. Ich liebe auch Flußschiffreisen. Man sitzt gemütlich im Liegestuhl auf dem Promenadendeck und genießt die Landschaft, die an einem ganz langsam vorbeizieht. Das ist ganz großes Kino.

zu Fuss oder per Rad

Mit dem Rad ist immer der Weg das Ziel...und so manches schöne Erlebniss hätte es per Auto nie gegeben.Radreisen haben die für mich optimale Geschwindigkeit.Man schafft in 2 Wochen 1000 km und hat dennoch Zeit zu riechen,zu sehen,zu schmecken und zu fühlen und kommt unkompliziert überall mit Einheimischen in Kontakt.

mit dem Rad am Elberadweg - (Flugreise, Reiseart, Fortbewegungsmittel)
zu Fuss oder per Rad

Wenn der Weg das Ziel, ist dann trifft das "wandern" wohl am ehesten zu,

An diesen Spruch durfte ich allerdings auch häufig beim Bahnfahren in Indien denken, und das hat es mir auch versüsst.

Also meine persönliche Erfahrung mit diesem Motto sind eben indischer Art, oder auch Konfuzius Uraussage, oder jeder Pilgerweg können natürlich auch zu dieser Erkenntnis beitragen!

Nur gegangen ist der Weg deshalb nun auch nicht...deshalb nehme ich Zugfahren in Indien als Antwort für Dich und den Weg....

Reisen mit der Bahn

Ach, ich fahre ganz gern mit der Bahn, da kann ich mich entspannen, die Gegend anschauen, ein Bier trinken - wenn es nicht zu voll oder zu heiss ist, ist das eine wunderbare Art zu Reisen! Da komme ich auch sehr entspannt an - wenn mich dann noch jemand abholt, ist das Urlaubsglück perfekt!

Ja, das klingt gut - wenn es nicht zu heiss für die Bahn ist ;-)

0
mit dem PKW unterwegs

Ich bin sehr gerne mit dem PKW unterwegs, ich fahr selber auch sehr gerne und ich mag die Flexibilität dabei. Ist natürlich nicht Jedermanns Sache!

meine liebste Art zu Reisen:

... ist eine Mischung aus allem:

Ich liebe es, Reisen insofern zu komibinieren, als dass wir mit dem Flugzeug in ein Land fliegen, dort eine Rundreise mit dem Mietwagen unternehmen und anschließend noch ein paar Tage auf einem Kreuzfahrtschiff verbringen ... besser geht es (für uns) nicht.

meine liebste Art zu Reisen:

Tolle Frage, biancasa!

Meine liebste Arte zu Reisen ist: Mit dem Flugzeug + dem Rucksack ganz weit weg (mittlerweile bin ich auf einen Rollkoffer umgestiegen). Und dann das Land /die Insel mit dem Auto, dem Bus, aber auch zu Fuß kennenzulernen.

Und wenn "der Weg das Ziel ist", dann bedeutet das für mich: Einen Urlaub nach dem Lust-Prinzip zu gestalten, fernab von meinem Alltag!:-)

zu Fuss oder per Rad

Der Weg ist das Ziel ist das ideale Motto für eine Weitwanderung!

meine liebste Art zu Reisen:

Hallo,

dann ganz klar entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad, aber z.Zt. am allerliebsten mit dem Kajak.

Besonders Wandern und Paddeln entsprechen unserer biologischen Wahrnehmungsgeschwindigkeit, so sieht man einfach am meisten.

Wobei ich eine Cabriotour über einen Alpenpass auch sehr zu schätzen weiss.

LG

Da muss ich ja sofort an dich denken und an Google Maps. Hast du dir schon mal die Route von San Francisco nach Japan berechnen lassen und dir Punkt 16. und Punkt 32. angeschaut? Falls nicht, mach das mal. Das wäre ganz bestimmt etwas für dich... :-) LG

0
@schmucki

Super!!!!

Selten so gelacht :-))))

Das mit dem Atlantik hat ja schon mal geklappt, das war ein Dr. Hannes Lindemann mit seinem 2er Klepper-Faltkajak- aber der Pazifik???

Die Routenbeschreibung ist wirklich klasse- habe mich gekringelt!!!

LG und Danke!

PS: Für diesen Kommentar sollte man dir in Weyhe ein Denkmal setzen :-)

0
zu Fuss oder per Rad

Am liebsten Radfahren und Landschaft und Ruhe geniessen

Camper oder Wohnmobil

Wenn man Zeit hat und das Ziel in Europa, oder in Nordafrika liegt: eindeutig: REIMO!! MfG

REIMO=Wohnmobil mit max. 6 m Länge. Besser Expeditonsmobil. MfG

0

Was möchtest Du wissen?