Wellness für Kinder???

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wenn so ein Trend postuliert wird, wer hat dann bitteschön die Kinder gefragt?

Das sind, mal ganz offen, Popänze von Unternehmen und Verbänden, die Familien in ihre Einrichtingen locken wollen, um mit Leuten Geld zu Verdienen, die bisher sagten: "Neee...mit Kindern nicht".

Gute Strategie, denn den Eltern wird suggeriert, dass die Bedürfnisse der Kjnder erfüllt werden, von denen die Eltern vorher noch gar nichts wussten. Kein neues Prinzip des Marketings...

Wenn Du deinen Kindern Wellness zukommen lassen willst, dann kann ich dir folgende "Therapiemöglichkeiten" nennen:

1) Thalasso an der Nordseeküste, mit Sandform, Badehose und wenn die Kinder älter sind, auch mit einem kleinen Boot, dass sich mieten lässt.

2) Die Höhensonnentherapie: Diese klappt besonders gut in den Alpen, sie trägt dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder rechnung und es ist gut für den Vitamin D - Haushalt.

Falls natürlich deine Kinder vor dir knien sollten und sagen: "Bittebitte ich möchte ein Peeling, eine Aromadusche, eine Heupackung und eine Massage" - ja denn habe ich mich geirrt, muss ich dann zugeben.... :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RomyO 10.11.2011, 07:38

DH!!!

Liebe Grüße, RomyO

0
sternmops 10.11.2011, 20:33

DH! - LG

0
tintoretto 11.11.2011, 13:25

DH! Seehund! - Doppelt bis dreifach! (Wenn eines meiner Kinder - gut damals war Wellness nicht so "gefragt", da fühlte man sich irgendwo wohl und zahlte nicht extra für den "Titel" - aber - wenn eines von meinen Kindern nach Peeling, Aromadusche etc. gefragt hätte... einer meiner Bekannten ist Psychotherapeut, der hätte mich schon beraten....)

Du wirst lachen, Seehund, ich sah schon einen Filmbericht über "Kosmetikstudios" für Kinder.... Mit Peelings, Hautpflege, Körpermassage und Typberatung.... zugänglich ab 3 Jahren....Frage : Wie haben wir es geschafft, "groß" zu werden, nur mit Nivea-Creme, Höfer-Puder und Springseil???

LG

0

Ich war einmal in einem Wellnesshotel, da gab es auch ein Angebot für Kinder und am Anfang dachte ich auch "oh gott was soll das denn". Aber dann habe ich den Wellnessbereich für die Kids gesehen und fand es super und es hat sich schon sehr von dem Erwachsenenbereich unterschieden, denn es war laut und bunt mit vielen Wasseraktivitäten und extra kleinen Liegen. Es gab auch Kinder- Duschen und ein kleines Dampfbad mit bunten Lichtern, das auch nur eine sehr geringe Temperatur hatte. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube es war auch eine Kinderanimation da. Ab da fand ich "Kinderwellness" echt klasse da es sich um einen Ort handelt, wo die Kleinen sich so richtig ausleben können und sich auch zurückziehen können wenn sie einmal Ruhe brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte Seehunds geniale Antwort noch ergänzen mit ** "FarbTherapie im Herbstwald"**. "Die Gelb- und Orangetöne regen die Chakras des Solar Plexus an und bringen die Sonne in dir zum Leuchten!" Was ich aber wirklich empfehlen könnte, wenn man so etwas mal ausprobieren möchte, ist Yoga für Kinder. Oder der Besuch einer Salztherme ist sicher interessant wegen des besonderen Lichts und dem starken Salzgehalt in der Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin da auch eher skeptisch. Wenn Wellness für Kinder Schlammband, Massagen, Anwendungen etc. bedeuten, halte ich das für übertrieben. Kenne auch keine Kinder, denen das Spaß machen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Wiesengrund,

Seehund hat ja schon eine Klasse Antwort gegeben.
Ich denke, dass das Mädls ab 11 oder 12 Jahren sicherlich Spaß machen würde. Ob das für deren Entwicklung gut ist möchte ich nun mal dahingestellt lassen.

Also ich finde, dass es Wellness genug ist, wenn man mit den Kindern in eine Therme geht.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es gibt Wellnesshotels, die ein Kinderprogramm bieten WÄHREND die Erwachsenen Wellness machen, ich war mal in so einem, ich glaube, es hieß Bärenhotel und war irgendwo im Schwarzwald, da wurde mit den Kindern Programm gemacht (im Wald, mit Tieren. Basteln, Tanzen), während die Eltern sich im Wellness-Bereich aufhielten. Das wurde dann Familienwellness genannt. Wellness für Kinder mit Massagen und Hautbehandlungen und Mani- und Pediküren finde ich albern (weil völlig unnötig). Ich weiß auch nicht, ob das aus hautärztlicher Sicht so gut ist (also irgendwelche komischen Gesichtsmasken zu verpassen oder mit Ölen rumzuhantieren). Zu dem "kenne keine Kinder, denen das Spass machen würde"... Schlamm hätte ich in jeder Form bestimmt lustig gefunden :D, das scheint mir aber auch das einzige zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?