Welches Visum brauche ich als backpacker in der USA??

2 Antworten

Du wirst unter diesen Voraussetzungen auf keinen Fall ein Visum bekommen, mit dem Du in irgend einer Form arbeiten darfst. Denn um in den USA arbeiten zu dürfen, brauchst Du - sehr verknappt formuliert - bereits vor Reiseantritt einen Job in den USA, der nicht von einem Amerikaner besetzt werden kann und für den Dein Arbeitgeber beim US-Innenministerium eine Genehmigung einholt, dass er die Stelle mit Dir besetzen darf. Erst mit dieser Genehmigung kannst Du hier dann ein Visum beantragen, dass Dir das Arbeiten in den USA erlaubt.

Mit Schwarzarbeit in den USA habe ich keine Erfahrung, ich weiß nur, dass die Konsequenzen nicht sehr nett sind, wenn sie Dich dabei erwischen: Sofortige Ausweisung auf eigene Kosten, zwei Jahre komplette Einreise-Sperre in die USA und Du brauchst für den Rest Deines Lebens ein Visum in die USA, selbst wenn Du nur für ein paar Tage als Tourist einreisen willst.

Überleg' doch mal, ob es vielleicht eine Alternative sein kann, für ein Jahr in den USA zu studieren und evtl. dafür auch ein Teil- oder Voll-Stipendium zu bekommen. In den Semesterferien hättest Du dann immer noch genug Zeit das Land zu sehen.

Für das, was Du da vorhast, bekommst Du kein Visum.

Das Visum "Work & Travel" (J-1) ist ausschließlich für Studierende während der Sommersemsterferien erhältlich und maximal vier Monate gültig. Da Du aber nicht studierst, kommt das Visum für Dich nicht in Frage.

Und für "Jobber" gibt es kein Visum für die USA.

Wenn Du "Travel&Work" machen möchtest, dann erwäg am besten, ob Du Australien oder das EU-Ausland in Betracht ziehen möchtest.

Oder geh nach der Schule ein halbes Jahr lang in Deutschland arbeiten, spar Dein Geld und tritt anschließend mit gut gefüllter Reisekasse für sechs Monate mit B-2-Visum die USA-Reise an. Du musst bedenken, dass Du schon beim Visumsantrag ausreichend Geld für die Finanzierung des Aufenthalts nachweisen musst.

Was möchtest Du wissen?