Welches traditionelle Essen in Schleswig-Holstein muss man probiert haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich zaehl mal auf, was mir so einfaellt: Brooken Soeoet (mit Umlaut), = Birnen, Bohnen und Speck; Labskaus, gibt's zwar inzwischen an der ganzen Nordseekueste, hat mir aber am besten in Luebeck geschmeckt, Kieler Sprotten, Groter Hans, eine Art Mehlspeise und zum Schluss oder als Aperetiv Moewenschiss = ein Glas Korn mit einer Scheibe Salami obendrauf und darauf eine Klecks Senf und Meerettich. Der Holsteiner Katenschinken ist auch extrem gut.

Sorry, sollte natürlich Aperitiv heißen!

0

Hallo,

Beilagen, z.B. zu Fisch, die es nur an der Küste gibt, wären Queller oder der Strand-Dreizack, letzterer wird auch Röhrkohl genannt. Beides sind Salzwiesenpflanzen, den Röhrkohl gibt es nur recht selten, jetzt kommt die Saison.

Im Winter natürlich Grünkohl, obwohl der beste aus Ostfriesland kommt. Ansonsten Salzwiesenlamm und natürlich Matjes, der ab Juni aus Glücksstadt kommt. Krabben sind auch an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins gut, vor allem, wenn man sie frisch in der Schale vom Kutter holt und selber puhlt. Dann haben sie auch keine Weltreise hinter sich und haben nicht in Konservierungsmittel gebadet.

LG

Was möchtest Du wissen?