Welches Medikament gegen Durchfallerkrankungen gehört in die Reiseapotheke?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab immer Innodium akut und Kohlekompretten dabei. Bekommst DU beides ganz einfach in der Apotheke. Du kannst Dir übrigens von Deinem Arzt auch eine Reiseapotheke zusammenstellen lassen. Elekrolythmischungen vor Ort sind auch nicht zu missachten. Dünnpfiff kann einem echt den ganzen Urlaub versauen!

Den Tipp mit dem Arzt werde ich mir zu Herzen nehmen. Und danke auch für die anderen Tipps an alle!

0

Trockenhefe wie z.B. Perenterol forte ist auch ganz gut, weil sie nicht nur bei akuter Durchfallerkrankung hilft, sondern auch gut zu gebrauchen ist, wenn man Reisedurchfall vorbeugen will. Der Wirkstoff ist eine normale Hefe-Art und daher 100% natürlich. Pereterol bildet im Darm einen Hefepilz, der sich der schädlichen Bakterien annimmt und hilft der natürlichen Darmflora, die durch den Durchfall erheblich gestört ist, sich wieder zu regenerieren.

Ich glaube, bei meiner Ägyptenreise durch vorbeugende Einnahme von Perocur Forte 250 mg (ist wie Perenterol! Beginn der Einnahme 1 Woche vorher) mir den Durchfall erspart zu haben. Für den nicht-erwarteten Notfall hatte ich Lopedium und Elektrolythe dabei.

0

Gegen Durchfall gehören allenfalls Elektrolyth-Mischungen in die Reiseapotheke!

Immodium und Kohletabletten halten die Erreger des Durchfalls im Körper und dadurch wird es nicht wirklich besser, sondern nur langwieriger. Imodium ist meiner Meinung nach nur angesagt, wenn wirklich keine Möglichkeit besteht, mal 1 Tag im Hotelzimmer zu bleiben!

Ansonsten ist viel Trinken das Beste, damit die Erreger schnell ausgeschwemmt werden und man bald wieder Ruhe hat! Deswegen auch die Elektrolythe, damit der Körper die, die er ständig verliert, auch sofort wieder ersetzen kann. Alternativ zu fertigen Lösungen hilft auch 1 TL Salz und 1 EL Zucker auf 1 ltr. abgekochtes Wasser!

Zunächst einmal würde ich auch sagen, dass man mit Hefeprodukten gut vorbeugen kann. Ansonsten würde ich jedoch immer von akuten Medikamenten abraten! Aus einem einfachen Grund: Der Durchfall ist eine Reaktion des Körpers auf Bakterien und Viren. Diese müssen aus dem Körper raus. Blockt man den Durchfall, so bleiben sie im Körper drin. Ich würde daher immer raten, so unangenehm es vielleicht auch sein mag, viel zu trinken und zu warten, bis der Körper sich selbst "gereinigt" hat. Kohletabletten und Imodium sind immer noch super Klassiker, die ich aber nur einsetzen würde, wenn du eine lange Auto- oder Zugreise machst und deshalb nicht auf die Toilette gehen kannst. Die Werbung von Imodium, die es irgendwann mal gab, in der eine Frau einmal die Tablette nahm und glücklich in den Tag hinaus hopste und ein anderes Mal ohne Tablette leidend auf dem Sofa blieb, halte ich für schrecklich, weil sie den Durchfal selbst als die Erkrankung darstellt und nicht als Selbsthilfe des Körpers. Uff, lange Rede, kurzer Sinn: Imodium gehört in die Reiseapotheke, aber es sollte nur dann genommen werden, wenn es die Reiseumstände gar nicht anders zulassen. Außerdem sollte auch immer ein Elektrolyth-Präparat dabei sein, um den Mineralienverlust auszugleichen.

Wir kaufen solche Medikamente meistens in den Apotheken oder Krankenhäusern im Urlaubsort, da diese dort auch günstiger sind und besser wirken wie die deutschen Medikamente... Es kommt natürlich auch immer darauf an wo man hinreist.

Was möchtest Du wissen?