Welches Land in Nordafrika ist sicher momentan?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Auswärtige Amt rät bei Marokko im Moment nur dazu, Menschenansammlungen und Demonstrationen sowie Sahara-Expeditionen zu meiden und insgesamt vorsichtig zu sein. Ich habe Marokko immer als ein relativ sicheres Land empfunden. Eine hundertprozentige Sicherheit, vor Anschlägen geschützt zu sein, hat man nicht. Ich habe noch unzählige Fotos aus dem Café in Marrakesch, in dem in diesem April eine Bombenexplosion war, da dies mein Lieblingsplatz in der Stadt war. Ich denke, in Tourigebieten (Agadir, Essaouira) ist es relativ sicher, gleiches gilt für Ägypten. Immerhin fliegen jährlich zig Touristen hin, die alle wieder heil zurückkommen. Absolute Sicherheit hat man aber nicht.

Hallo,

ich würde Marokko und Ägypten wählen. In beiden Ländern sollte man entlegene Wüstengebiete meiden, sagt auch das AA. In Ägypten würde ich auch Städte wie Quena und Asiut meiden.

Gleiches gilt für Tunesien, wo man die ausgewiesenen Sperrgebiete meiden sollte. Das ist aber kein Problem: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TunesienSicherheit.html

Insgesamt kann man in diese drei Länder fahren, man sollte nicht vergessen, dass es z.B. in spanischen Großstädten wie Barcelona ein erhebliches Kriminalitätsproblem gibt. Absolute Sicherheit gibt es nirgendwo.

LG

Was möchtest Du wissen?