Welches Bier sollte man in Belgien nicht versäumen zu bestellen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

mein Lieblingsbier ist Chimay, eines von den Trappistenbieren, an andere kommt man gar nicht neran, weil nur so wenige Flaschen gebraut werden. Du solltest an diesem Tag nicht mehr allzu viel vorhaben ;-) Mehr: http://www.chimay.com/en/en.html?IDC=27 Andere sind Achel, Orval, Rochefort, Westmalle bzw. Westvleteren. Ich würde alle probieren, wenn ich sie kriege, aber nicht durcheinander ;-)

LG

Trappistenbiere kann ich Dir empfehlen, das ist fuer Belgien wirklich was Besonderes. Grimbergen hat mir auch immer gut geschmeckt und Leffe auch. Solltest Du nach Antwerpen kommen, dann geht mal in das "Haus der 1000 Biere". Das ist in der Naehe der grossen Kathedrale in der Altstadt. Kennt jeder, kannst Dich durchfragen. Neben vielen gezapften Bieren gibt es wohl kaum eins, dass es dort nicht in Flaschen gibt! Auch ein gute Atmosphaere in der Kneipe. Wuensche viel Spass!

Ich finde, eine richtige Spezialität aus Belgien in diesem Bereich sind die Krieks bzw. Lambics.

Das sind Biere, bei denen bestimmte Sorten von z. B. Kirschen oder Himbeeren nach dem Brauen zum Reifen mit ins Faß gegeben werden. Die Biere wie Belle-Vue oder Mort-Subite sind leicht und sehr fruchtig, aber nicht supersüß. Sie werden nicht gesüßt, sondern nehmen die Säure und den Geschmack der Früchte an.

Ansonsten empfehle ich auch die Trappistenbiere (ziemlich stark) oder die Abteibiere (z. B. Leffe), sehr lecker... ;-)

Leider habe ich sie noch nicht in Deutschland gefunden, bisher kenne ich sie nur aus Belgien und auch aus den Niederlanden. Dorthin werden die meisten belgischen Marken importiert.

Ein Glas Kriek - (Belgien, Bier, Biersorte)

Was möchtest Du wissen?