Welches asiatische Land für Anfänger, außer Thailand, ist zu empfehlen?

6 Antworten

also von Deutschland aus würde ich Dir SriLanka (Ceylon) empfehlen. Das ist das softe Indien und nicht so weit. Alles andere ist weit weit weg - Flugstunden. Touries gibbs natürlich auch, aber wir sind ja alle welche...

Schwierig, denn die Länder, in denen du noch richtige Abenteuer findest, sind oft nicht so gut zu bereisen. Deshalb würde ich für den Einstieg ein Land nehmen, in dem du zur Zeit schnell wieder in die Zivilisation eintauchen kannst. Mein Favorit wäre dann Malaysia. Malaysia ist einfach wunderschön, man kann vom Dschungel, über angenhem kühle Hochlandschaften bis hin zu traumhaften Inseln alles entdecken und dabei ist es noch ziemlich einfach eine Unterkunft zu finden und von A nach B zu kommen. Vor allem hast du dort kein großes Sprachproblem, da man dort (fast) überall sehr gut englisch spricht.

Eigentlich dürfte man gar keine Tips mehr geben. Denn sonst sind die ruhigen Flecken auch bald nicht mehr ruhig. Aber in Laos, Vietnam und auch Kambodia gibt es noch genug zu schauen. Aber die Hoffnung irgendwo der Entdecker zu sein würde ich begraben. Da kannst du nur über die Reisezeit was machen.Also entweder zum Ende der Regenzeit fahren oder kurz vor Beginn. Wobei ich das Ende bevorzuge. Da ist noch alles grün.

Ich würde Dir Vietnam empfehlen, dort lässt es sich gut und günstig reisen und vorallem lässt die Emsigkeit der Vietnamesen sicher nicht mehr allzulange drauf warten, dass es nicht mehr besonders abenteuerlich wird!

Also fix, Vietnam ist traumhaft schön und abwechslungsreich und dauch die erwähnte Emsigkeit bringt etwas kraftspendendes mit sich!

Ich wuerde auch nicht Vietnam vorschlagen, denn da habe ich mehr Touristen als Vietnamesen gesehen. ich habe auch Kambodscha und Laos als Backpacker bereist, es war nicht so ueberfuellt, da auch keine Hochsaison war, ich war da im September.

Was möchtest Du wissen?