Welcher Teil der Donau ist in Österreich am schönsten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde Dir da eindeutig die Wachau vorschlagen. Hier gibt es neben der wirklich schönen Landschaft auch kulturell einiges zu entdecken. So zum Beispiel: Dürnstein – auch „Perle der Wachau“ genannt – versteckt sich hinter dem Komplex des Stiftsgebäudes, das auf einer kleinen Felsterrasse steht. Zwischen dem alten Kirchenschiff und dem ehemaligen Stift erhebt sich der barocke, in Weiß und Blau gehaltene Kirchturm. Die Burg Dürnstein oberhalb des Ortes wurde zwischen 1140 und 1145 erbaut; Richard Löwenherz war hier von 1192 bis 1193 gefangen, bis er vom Sänger Blondel befreit werden konnte. Die Burg wurde 1645 zerstört. Die Pfarrkirche aus dem 15. Jh. war ursprünglich ein Augustinerkloster und wurde wieder aufgebaut, als der Barockstil Österreich überschwemmte. Auch das berühmte, auf einem 60 m hohen Bergrücken über dem Ort und der Donau thronende, Benediktinerstift Melk gehört zu den großartigsten Barockbauten Europas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Sicherlich ist die Wachau ein schöner Teil der Donau, aber man sollte sich auch Tulln an der Donau ansehen. Eine sehr schöne Stadt mit viele Blumen geschmückt und alles sehr gepflegt. Dort findet auch jedes Jahr die Gartenbaumesse im August mit Riesenfeuerwerk statt. Sehenswert ist auf alle Fälle DIE GARTEN TULLN. Ich finde die schönste Donaulände entlang der Donau hat sowieso Tulln, dort ist auch eine riesige Donaubühne am Wasser, wo immer Acts unter freiem Himmel auftreten. Ach ja, Tulln ist die Geburtsstadt von Egon Schiele, daher gibt es auch das Egon-Schiele-Museum.

Wünsche dir (euch) eine schöne Reise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo aus Chile!

Ich bin ja nun schon vor einer Weile aus meinem ehemaligen Heimatland ausgezogen, aber die wunderschön geschwungenen Hügel und der sanfte Strom mit den Wein-und Obstgärten sind mir noch gut in Erinnerung, wenn ich an die Wachau denke.

Auf alle Fälle, neben den schon erwähnten historischen Bauten, würde ich die gastronomischen Aspekte nicht ausser acht lassen. Vor allem die Marillenknödel sind nicht zu unrecht weltberühmt.

Gute Reise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich die Wachau mit dem schönsten Streckenabschnitt zwischen Krems und Melk (beides schon mal sehr sehenswert) sowie das Beediktinerstift Göttweig, Dürnstein, Weißenkirchen als Weinbauort, Ruine Aggstein, Venus von Willendorf etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?