Welcher Kurort ist in Norddeutschland empfehlenswert für ein verlängertes Wochenende?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich mag Sankt Peter Ording sehr. Viel ist da nicht los, mal abgesehen von den üblichen Touristenläden. Nette Cafés und Restaurants findet man dort sicher. Wir waren einmal im Ambassdor (hotel-ambassador.de) und einmal im Strandgut Resort (strandgut-resort.de).

Das Essen im Ambassdor ist toll, das Cafe dort auch. Auf dem Hoteldach gibt es einen Whirlpool, leider war der geschlossen, als wir da waren...

Der Vorteil beim Strandgut (sehr modern) war, dass man dort durch einen Zwischengang direkt mit der angrenzenden Dünen Therme verbunden war! Man konnte praktisch im Bademantel rüberspazieren. Die Saunalandschaft ist sehr schön. An manchen Tagen gibt es die sogenannte Mitternachtssauna.

Wie wärs mit Bad Bederkesa in der Nähe von Bremerhaven. Da kann man sich voll aufs Wellness konzentrieren^^. z:b: im Romantik-Hotel Bösehof. GuggstDuHier: http://www.boesehof.de/index.php/de/wellness

Ok, man kann bei Dorum mal ans Meer, nach Cuxhaven, oder ne Stunde durchs Moor fahren nach Worpswede zum Shoppen (da gibt es eine unschlagbare Auswahl an Designerläden für die Schöner-Wohnen-Fraktion, Cafes sowieso, und noch etwas Kunst.

Ich finde Glücksburg einmalig, es ist ein kleines, beschauliches Städtchen und liegt direkt am Wasser (ostsee). Ausserdem gibt es dort auch das Glücksburger Schloss, das man besichtigen kann. Die Inseln Amrum und Föhr können natürlich auch einiges bieten, Einkaufsmöglichkeiten, Cafés, Radtouren auf den Inseln, Dünen etc. Kann ich wirklich nur empfehlen! Viel Spaß im Urlaub