Welcher der vielen Nationalparks in Namibia?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke der Etosha Nationalpark ist der bekannteste, ein sogenannter Tourismusmagnet.

Der Daan Viljoen Wildpark ist klein, dort kannst du viele Vögel sehen.

Der Caprivi Wildpark ist beliebt, weil du viele große Tiere siehst.

Aber ein Geheimtip sind die Tirasberge, dort kannst du alles erleben vielfältige Natur viele Tiere, Farmertouren, siehst wie die Buschmänner gehaust haben usw. Das ist denke für dich genau das Richtige um viele Tiere und tolle Landschaften zu sehen.

Ich wollte gerade das Okavango-Delta vorschlagen, weil es da die meisten Tiere gab, insbesondere große Mengen an Flußpferden, die sonst ja doch recht selten sind. Da fiel mir wieder ein, dass das ja in Botswana liegt. Vielleicht kommt ihr trotzdem hin.

Ansonsten war auch der Etosha-Nationalpark sehr toll. An Springböcken hatte ich mich schon in der ersten halben Stunde satt gesehen, auch Giraffen nervten irgendwann :-). Auf andere Tiere musste man mehr lauern, was aber kein großes Problem war, dank der Wasserlöcher nahe den Lodges, wo sich abends auch scheuere Tiere incl. Nashörner einfanden. Ein Elefant trampelte auch mal tagsüber durchs Lager. Affen (Meerkatzen) trauen sich ganz dicht an die Menschen ran.

Kleiner Nachteil von Etosha: Der Park ist sehr groß, und wenn du den Ehrgeiz hast, möglichst viele seltene Tiere zu sehen, musst du früh raus und stundenlang herumfahren im offenen Geländewagen, früh morgens zitternd vor Kälte, mittags vor Hitze zergehend. Trotzdem habe ich keinen Löwen gesehen. Einmal zu selten um halb 5 aufgestanden - anderen aus der Gruppe, die es unermüdlich probierten, ist es gelungen.

Der schönste National-Park ist der hier schon genannte Etosha Nationalpark.

Der Größte Nationalpark ist der Namib-Skelett-Nationalpark und als noch unerforschtester und tierreichster. gilt der Mamili-Nationalpark.

Hierüber kannst du sicher durch Google mehr erfahren.

0

Was möchtest Du wissen?