Welchen Schlafsack für Thailand im Mai

4 Antworten

Also ich hab da oben in den Bergen schon mal mächtig gefroren. Ich war mit Einheimischen Studentent mit dem Motorad unterwgs. Sie übernachteten in Zelten und für mich war eine Hütte geplant: wir kamen spät vom höchstem Berg Thailands runter: Alle Hütten im Camp waren belegt. Der Ranger gab mir ein Einmannmilitärzelt: Ich hab in meinem Leben noch nie so gefroren und habe mir eine Erkältung eingefangen. In Militärshops gibt es in Thailand ganz tolle Hängematten. Die schützen vor Kälte, Moscitos und kosten nicht viel. Wo möchtest du übernachten? In Hütten bekommst du alles geboten. Ich lebe in Thailand und die Sommerzeit ist nun vorbei. Also , in nächster Zeit mußt du mit Regen rechnen. Wohin möchtest du in Laos?

DAmit du noch eine weitere Meinung hast: Ein Seideninlet reicht völlig aus. Wenn es dann in den Bergen doch mal kälter wird, kannst du immer noch etwas drüber ziehen. Aber für ein, zwei Nächte würde ich mir das Gewicht eines etwas dickeren Schlafsackes sparen. Aber spare nicht bei der Qualität des Inlets. Seide ist teuer, aber eindeutig das beste Materila bei warmen Temperaturen. Die Inlet aus Nylon etc. bringen einen Nachts richtig zum schwitzen.

Was schön öfters im Mai im Norden, Chiang Mai, Chiang Rai. Wie trebron bereits gesagt hat, wegen der Temperatur benötigst du wirklich keinen Schlafsack. Ich gehe davon aus, dass du ein Trekking machen willst > da reicht dann einen Seideninlet aus. Ich persönlich habe zwar mehrmals ein dünnes Leineninelt dabei gehabt, bisher nur 1 x benötigt, da das Bett verdreckt war und wir nichts anderes mehr bekommen haben. Oder was waren deine Gedanken dabei ?

Was möchtest Du wissen?