Welchen Schlafsack für die Kälte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde mal sagen bei -10 Grad brauchst du auf jeden Fall einen Daunenschlafsack - so teuer sind die heute auch nicht mehr. Die normalen Schlafsäcke sind eher für die JH gedacht - also um drinnen zu schlafen, oder bis max. -5 Grad. Mittlerweile gibt es auch ganz moderne, dünne und leichte Schlafsäcke bis -20 Grad, aber die sind dann richtig teuer. Also für deine Zwecke ist wohl ein Daunenschlafsack am besten denke ich.

Ganz ehrlich, ich würde beim Schlafsack zu allerletzt sparen. Ich habe schon viel und oft im Schlafsack draußen geschlafen und sage dir jeder Euro ist gut investiert! Wieviele Schlafsäcke willst du in den nächsten 10 Jahren kaufen? Wohl bloß einen - also spare nicht an der falschen Stelle - du ärgerst dich jede Nacht, in der du vor Kälte bibbernd nicht einschlafen kannst.

Würde ich genau so sehen! Am Schlafsack und am Rucksack sollte man nicht sparen. Vor allem sind die Daunenschlafsäcke auch leichter! Wenn du erst mal das ganze Zeug auf dem Rücken hast, zählt nach ein paar Stunden jedes Pfund...

wenn es kalt wird auf dem campingausflug, dann bist du mit einem schlafsack von yeti wohl am besten beraten. die halten kuschelig warm bis minus 54 grad, wenn es sein muss. einfach mal schauen: http://www.yeti-shop.de/Schlafsaecke

Was möchtest Du wissen?