Welchen Ort in Lappland für Wandern, Huskies und Polarlichter im Februar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Benyi,

umso weiter du nach Norden reist und umso weniger Lichter von Dörfern und Städten stören, umso größer ist die Chance Polarlichter zu sehen. Finnisch Lappland ist super dafür.

Schau doch vielleicht mal unter http://www.nordtraeume-reisen.de/finnland-winterreisen/. Hier gibt es Unterkünfte einzeln oder auch gleich als Paket mit Schlittenhundetour, Schneeschuhwandern, Polarlichterwanderung usw.. Übrigens ist ganz im Norden auch der März noch eine sehr gute Zeit für Nordlichter und alle Schneesportarten und dann ist es nicht mehr ganz so teuer.

LG Hulda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell ist Finnland günstiger als Schweden, und Norwegen ist noch eine Ecke teurer.

Je weiter nördlich desto besser für Polarlichter. Als Flughäfen empfehlen sich Kiruna (Schweden) und Ivalo (Finnland).

Pauschalreisen haben den Vorteil, daß man neben den Transfers auch die entsprechende Kleidung für den Aufenthalt gestellt bekommt - das ist bei minus 20 Grad und kälter nicht ganz unwichtig. Da reichen unsere normalen Daunenjacken und Stiefel nicht mehr aus.

Empfehlen kann ich Harriniva in der Nähe von Muonio, Saariselkä und Jukkasjärvi bei Kiruna (da ist auch das berühmte Eishotel).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Favorit wäre da Borgafjäll in Schweden, nächster Flughafen bzw. Bahnstation Umea!

Hübsches 'Winterstädtchen' mit toller Landschaft ringsum (Fjälls, Berge, Wälder), die 'Lichtverschmutzung' hält sich in Grenzen und Nordlichter gibt es normalerweise immer im Februar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?