Welche Weinregionen sind in den USA sehenswert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wunderbare Gegenden und Weine gibt es sowohl in Oregon als auch in Washinton State. Allerdings nicht in der Küstenregion, sondern der östliche Bereich. Das Klima ist dort östlich der Cascade Mountains wüstenartig und der Wein höchst lecker.

Wir selber kennen das Yakima Gebiet, wo es viele Wineries gibt. Auch Columbia Valley und Walla Walla sind für Weinbau in Washington State bekannt.

Man muss sich nur darüber klar sein, dass die Wineries nicht solche Chateaus oder althergebrachen Winzereien sind, sondern oft fabrikartig zwar qualitativ sehr hochwertigen Wein erzeugen, die Winzereien aber wenig Flair haben.

Die Landschaft ist wirklich sehr abwechslungsreich und sehr schön.

19

Sehr oft wird in Washington und Oregon der Wein von Weinbauern angebaut, die Rechte an dem Wein werden von den Winzereien für ein paar Jahre ersteigert und die Weinbauern bauen dann im Auftrag der Winzereien den Wein an und ernten nach Anweisung. Deshalb sind oft die örtlichen Bindungen gar nicht so groß, viele Wineries sind in der Nähe der Verdichtungsräume, z.B. in Woodinville in der Nähe von Seattle. Aber auch in Yakima...

0

Zu nennen ist auf alle Fälle noch Kalifornien, wo es fünf Weingegenden gibt: Napa Valley (das bekannteste) sowie Sonoma County, El Dorado, Sacramento Valley und Sierra Foothills. Der Weinbau entwickelte sich dort zwar erst im 20. Jahrhundert, doch hat sich diese US-Weingegend mittlerweile weltweit einen guten Namen gemacht vor allem wegen seiner vuluminösen Rotweine (u.a. Zinfandel).

Ich war mal in Charlottesville in Virgina. Dieser Ort hat sehr viel Flair und der Wein schmeckt dort besonders gut!

Umlaute bei einem ESTA-Antrag / Angabe auf den Reiseunterlagen

Hallo zusammen,

mein Freund und ich haben vor ca. drei Wochen eine Reise nach Amerika bei Expedia gebucht. Ein Reisepass war noch nicht vorhanden.

Wir haben nun folgendes Problem:

Mein Freund hat den Nachnamen "Stüßer" - wir haben extra bei Expedia angerufen um uns abzusichern, wie wir den Namen bei der Reisebuchung angeben sollen. Der Mitarbeiter meinte, dass es in den USA Umlaute wie "ü" und auch den Buchstaben "ß" nicht gibt. Daher sollten wir den Namen "Stuesser" angeben. So haben wir es dann auch gemacht.

Da nun die Reisepässe da sind, wollten wir frühzeitig den ESTA-Antrag stellen. Dort steht geschrieben, dass man den Namen genauso angeben muss, wie im Reisepass gedruckt. Auf irgendwelche Besonderheiten wie Umlaute oder "ß" wird nicht hingewiesen.

Bei Expedia war man sich nun auch unsicher und wollte sich nicht festlegen. Die meinten nur, dass auf jeden Fall die ESTA-Angaben mit den Reiseunterlagen (Flugticket, etc.) übereinstimmen müssen - man wäre auch bereit, den Namen in den Reiseunterlagen zu ändern, weiß aber nicht, welche Schreibweise nun korrekt ist.

Auf der Seite der amerikanischen Botschaft komme ich leider auch nicht viel weiter. Eine Hotline gibt es dort natürlich nicht.

Wer kann helfen? Wir möchten ungern bei der Einreise Schwierigkeiten bekommen und wieder zurückfliegen müssen.

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Rundreise durch die USA zu zweit

hey also wir würden gerne nächsten Sommer in die USA fliegen und dort ca drei Wochen durch die Lande reisen, könnt ihr mir da irgend eine Route empfehlen? Ich würde gern den Grand Canyon, Las Vegas,...sehen, oder einfach nur ein paar Tage am Strand liegen. Außerdem würden wir uns gern ein Auto mieten, um unabhängig zu sein, aber wird das nicht ziemlich teuer? Gibt es da keine billigeren Alternativen? Und gibt es in Amerika eigentliche viele Hostels, oder ist es manchmal einfach besser im Auto zu schlafen? Ist es eigentlich ein Problem, dass ich noch keine 21 bin, oder kann man auch mit 18 schon gut Party machen? Was muss ich sonst noch alles beachten? Hättet ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich? Ihr seht schon...Fragen über Fragen und keine Antworten...wär echt dankbar für eure Hilfe, freu mich auf eure Antworten, danke, lg starwish

...zur Frage

Bestehende ESTA-Genehmigung für Transit verwenden trotz verneinter Transit-Frage im Formular?

Ich habe bereits vor einigen Monaten eine Reise in die USA gemacht und mich zwei Wochen in Kalifornien aufgehalten. Dafür habe ich auch eine autorisierte ESTA-Genehmigung erhalten, die noch bis 2019 gültig ist. Jetzt möchte ich diese ESTA-Genehmigung erneut nutzen, aber diesmal sind die USA nur ein Zwischenstopp auf einer Transit-Reise. Bei dem Ausfüllen habe ich aber damals die Frage "Erfolgt Ihre Reise im Zuge eines Transits in ein anderes Land?" mit "Nein" beantwortet. Diese Angabe kann ich nicht mehr ändern, sondern nur noch bei Adresse des Reiseziels "In Transit" schreiben und aktualisieren. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes steht allerdings, dass ein neuer Antrag gestellt werden muss, wenn sich die Angabe zu einer im ESTA-Antragsformular gestellten und mit ja oder nein zu beantwortenden Frage geändert hat. Andere Reiseseiten und Blog sagen aber das Gegenteil.

Was soll ich jetzt machen? Gibt es da wohl Probleme oder muss ich einen neuen Antrag stellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?