Welche Verkehrsmittel in den USA außer Auto?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da kann ich Cruisetricks nur voll und ganz zustimmen - Seattle und Umland ist eine der am Besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossene Gegend in den ansonsten eher wirklich stiefmütterlich versorgten USA. Es kann natürlich sein, daß der 'kleine Ort bei Seattle' gerade durch die Maschen des engen Netzes schlüpft, aber da ist vielleicht die nächste Verkehrsanbindug nicht weit und mit UBER gut zu erreichen. Auch wenn man allein unterwegs ist, ist das nicht gefährlicher als bei uns Taxi fahren - ansonsten hätte Dir Deine Freundin das wahrscheinlich auch nicht empfohlen. Oder Du fährst einfach gleich morgens mit Deiner Freundin mit (falls sie in der Stadt arbeitet, gestaltest den Tag allein und abends wieder mit ihr zurück.

Ansonsten, wenn es nur ein paar Tage sind, könnte ich es mir bei dem derzeit nicht gerade verlockenden Wetter rings um Seattle für Sightseeing auch schön vorstellen, gemütlich daheim zu bleiben. Frag doch Deine Freundin mal, ob sie Bildbände von der Gegend, dem Bundesstaat oder der Westküste insgesamt hat ober ob sie abends mit Dir mal in eine Mall fahren kann und Du kaufst Dir dort sowas (ist nicht so extrem teuer). So läßt sich manchmal auch ein 'Streifzug' durchs Land machen. Oder bekoch doch Deine Freundin mal - die freut sich bestimmt, wenn sie sich abends an einen gedeckten Tisch setzen kann. Oder Du fährst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seattle und das Umland haben eigentlich ein recht gut ausgebautes, öffentliches Nahverkehrssystem.
Es kommt halt darauf an, wo genau Du da wohnst ... Schau' Dich hier mal um: http://www.seattle.gov/living-in-seattle/transportation/transit - da sind alle Verkehrsmittel in und rund um Seattle aufgeführt; "Rail and Train" sowie "Bus" sind die interessantesten, je nachdem, wo Du bist, vielleicht auch "Ferry and other boat"
In Seattle selbst kommt man mit dem Bus sehr gut voran und die Stadt ist auch sehr fahrradfreundlich (Busse haben z.B. Fahrradträger vorne drauf, sodass Du Teilstrecken mit dem Bus fahren kannst).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich war damals in den USA unter anderem per Anhalter unterwegs. Aber das ist natürlich nicht jedermanns Sache. So würdest du aber natürlich zum nächsten öffentlichen Verkehrsmittel kommen, denn wie bereits meine Vorredner gesagt haben, hat Seattle ein hervorragendes Verkehrsnetz (ist glaub ich sogar schon öfter ausgezeichnet worden dafür). Ich denke, dass Uber tatsächlich die beste Variante wäre. Ansonsten wär natürlich hilfreich welcher kleine Ort das genau ist, vielleicht war ich da ja schon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wohnst bei deine Freundin, sie muss dir doch genau sagen können, welche öffentlichen Verkehrsmittel du dort "unbesorgt und gefahrlos" nutzen kannst. 

Sie hat doch auch ganz sicher Freunde/innen bzw Nachbarn, welche dich sehr gerne bei einer Fahrt mitnehmen. In Amerika wird doch gerade die Hilfsbereitschaft untereinander sehr groß geschrieben.

Vielleicht ist auch ein Leihwagen doch die Lösung für dich? Oder magst du dort nicht fahren? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
01.12.2015, 11:39

Hallo ManH, wie ich bei meinen sehr zahlreichen Besuchen bei Freunden in den USA erfahren mußte, kennen die sich in aller Regel kaum mit dem öffentlichen Verkehrsnetz in ihrer Gegend aus, weil einfach jeder Weg mit dem Auto gefahren wird. Da konnte ich schon manch erstaunten Einheimischen gute Tipps geben (die ich mir vorher in den Tourist Information Büros geholt hatte). Die Westküste, speziell Oregon und Washington State sind allerdings wirklich gut erschlossen und die überwiegend sehr umweltbewußten Bürger dort nutzen sie auch (oder auch das Fahrrad) und wissen normalerweise auch Bescheid über die in unmittelbarer Umgegend..

2
Kommentar von Pinaykitty
06.12.2015, 16:48

Stimmt, das mit der Hilfsbereitschaft wird sehr groß dort geschrieben. Fand ich echt klasse dort :)

1

Was möchtest Du wissen?