Welche typischen Touri-Fallen gilt es im Ausland zu vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir nur raten, dass du in sehr südlichen Ländern das Kranwasser meiden solltest!!! Also auch keine Salate usw. Traurig aber besser so!

Oft sind die Preise draussen in Strassencafés wesentlich höher, als wenn man im Lokal sitzt.
Diebstahl: Vorsicht mit Handtaschen, die sich leicht öffnen lassen. Zigeuner, Taschendiebe, oft auch Kinder sind an bevölkerten öffentlichen Plätzen, in der Metro und deren Durchgängen und auf den Märkten am „Wirken“ und Portemonnaie, Handy u.ä. sind im Handumdrehen verschwunden. Rücksäcke sind dabei besonders gefährdet!

Auf Märkten wird oft ein Produkt als Original angepriesen, was sich aber oft als billige und schlechte Fälschung herausstellt. Der Urlauber wird mit seiner Urlaubsstimmung ausgenutzt.

Wenn man einen Mietwagen vor Ort mietet, dann versucht der Verleiher oft, dem Touristen zusätzliche, unnötige Versicherungen aufzuschwatzen, die oftmals nicht benötigt werden. Fehlende Sprachkenntnisse und und das Nichtkennen von ausländischen Gesetzen erleichert dem Vermieter dies.

  • Nichts von fliegenden Händlern kaufen (die Sachen sind meist überteuert und billige Plagiate)
  • in südlichen Ländern das Handeln nicht vergessen, besonders auf Märkten und in Basaren (da wird es nämlich erwartet)
  • in ärmeren Ländern nicht mit Reichtum protzen
  • in Paris möglichst die Wertsachen im Hotel lassen und nur das Nötigste mitnehmen

Das sind die Sachen, die mir auf Anhieb einfallen.

Was möchtest Du wissen?