Welche Städtereise nach Italien hat euch am besten gefallen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich war in alle Städte dennoch ist es wirklich schwierig zu sagen welche die schönere ist.

je nach dem was du anschauen möchtest

Rom hat viel Kultur und Geschichte und im Herbst sehr angenehm man kann da Wochen verbringen und kennt die Stadt dannach immer nur kaum.

Florenz ist einer der schönsten Städte überhaupt da es fast alles bieten vorallem eine sehr romatische Stadt.Das italienische DIalekt ist besonders sympatisch. Besonders die Umgebung ist sehr schön siehe Foto unten

Pisa hat bis auf dem schiefen Turm kaum was zu bieten

Venedig auch sehnswert und sehr romantisch leider ziemlich viel nur für Touristen

Eine andere sehr schöne Stadt ist Verona als Alterntive sicher interessant hat ein ganz besonders Flair wie Florenz hier eine nette Webseite mit vielen Infos und Sehenswürdigkeiten http://www.myleoncino.com/veronaexperience/ viele auch kaum bekannt.

hier noch ein paar private Foto in Florenz vor ein paar Jahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Florenz noch nicht kennst, dann ist das dein perfektes Reiseziel für den Herbst: " Die beste Besuchszeit ist der frühe Herbst, wenn das Land in reifer Fruchtbarkeit erstrahlt und man die Hitze und Menschenmengen vermeiden, dafür aber das weiche Licht, die leeren Straßen, das Angebot an wilden Pilzen und das frisch gepresste Olivenöl genießen kann." Hört sich das nicht traumhaft an? Nichts wie hin! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt sehr darauf an, wie viel Zeit Ihr habt und ob es eher eine Rundreise sein soll oder halt eine Städtereise (in einen einzigen Ort, vielleicht mit ein paar Ausflügen in die Umgebung). Wenn es eine Städtereise sein soll (so hatte ich Dich verstanden): Florenz.

  • Venedig: Schön, aber leider extrem überfüllt. Muss man mal gesehen haben, ist aber leider nicht wirklich erholsam.

  • Pisa: Den schiefen Turm, klar, den muss man vielleicht auch mal gesehen haben. Ansonsten finde ich Pisa (im Gegensatz zu vielen anderen Leuten, die ich kenne) auch recht hübsch, ist aber nichts für eine eigene Reise. Eher eine Station auf der Durchreise oder so.

  • Rom: Schöne Stadt, große Stadt. Wenn Ihr vor allem Sightseeing im Sinn habt, dann ist Rom perfekt. Viele Sehenswürdigkeiten auf engem Raum, man kann praktisch alles zu Fuß ablaufen.

  • Florenz: Wunderschön und sowohl in Sachen Sightseeing als auch Shopping oder einfach nur Erholung ein empfehlenswertes Ziel. Die Stadt wirkt kleiner als es die Einwohnerzahl vielleicht vermuten lässt. Man benötigt also nur einen Tag, um sich zu orientieren und kann dann am nächsten Tag das eine oder andere Museum erkunden. Und mit der Bahn kann man auch gut morgens nach Pisa fahren und abends wieder zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wär ich nun ganz schlimm: Erst würde ich über Verona mit einer Woche Venedig zur Einstimmung nach Florenz reisen und mir für 3 Tage Kultur vornehmen, wenn's in der Zeit liegt einen Tag in Pisa bleiben und über Siena alles mit einer Woche Rom abrunden. Ja, ich glaub, ich hab mir da grad selber eine meiner nächsten Reisen vorgenommen, Wiedersehen macht nicht immer, aber öfters Freude :-)

Uebrigens, Süditalien hat auch seinen speziellen Reiz mit traumhaften Inselchen und Ecken, nachdem man genug Kultur und Geschichte geschlürft hat :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paveline
27.08.2013, 12:05

Ja, die Route gefällt mir auch!!! Nur Pisa würde ich weg lassen, denn einmal Pisa gesehen reicht mir auch ;-)

1

Mir hat es besonders gut in Rom gefallen und ich fliege auch im Oktober für ein paar Tage hin. Rom gefällt mir daher gut, weil es viele verschiedene kulturelle Angebote gibt, die sich aber alle eigentlich auf einem Areal erstrecken, das man prima zu Fuß erkunden kann. So kommt es einem, trotz der Größe der Stadt insgesamt, nicht zu groß vor. Zudem sind im Herbst noch angenehme Temperaturen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Florenz, besser gesagt in Sieci.

Sieci liegt ca. 7 km südlich von Florenz und hat eine Bahnstation. In kurzer Zeit und für wenig Geld war man in Florenz und konnte trotzdem in wunderschöner Landschaft wohnen. Wir hatten ein Ferienhaus auf dem Gelände eines Landgutes dort gemietet, leider habe ich gerade ein Vakuum im Kopf - mir fällt trotz Anstrengung nicht ein, wie es hiess.

Sie hatten Olivenhaine und stellten auch selber Olivenöl u. anderes zum Verkauf her. Die Besitzerin stammte ursprüngl. aus der Schweiz, der Gemahl ist Italiener.Es war toll da.

Venedig wäre für mich fast immer eine Option. Heuer fand die regatta storica zwar schon Anfang August statt, aber auch ohne diese wundervolle Veranstaltung ist Venedig im September, Oktober sehr schön und nicht mehr so heiss. Leider machen ab ca. Mitte September auf dem Lido nahezu alle dicht. Venezianer werden ihr Köpfchen schütteln, für mich gehört ein Besuch auf dem Lido, das Mieten eines Fahrrades und die Fahrt am Meer entlang Richtung Malamocco unbedingt dazu.

Zu Rom kann ich mich nicht gut äussern, Rom ist nicht mein Fall. Manche Städte mag ich halt einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich hat vor allem Venedig inspiriert. Venedig hat was besonders und es gibt viele tolle Ausflugsmöglichkeiten auf benachtbarte Inseln dort. Wunderschön und immer eine Reise wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle Siena einplanen, das ist ein Tipp von mir. Es ist nicht weit weg von Florenz und Pisa und ist einfach wunderschön. Der Platz in Siena hat die Form einer Muschel, ist wunderschön und bekannt durch den alljährlichen Palio (Pferderennen). Ich war einmal dort, aber ich werde bei meiner nächsten Italien Reise sicher wieder einen Stop dort machen. Viel Geschichte und sagenhafte Gassen und einfach herrlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gegensatz zu anderen Antwortgebern möchte ich Florenz nicht uneingeschränkt für einen längeren Aufenthalt empfehlen. Es ist eine tolle Stadt, aber es besteht das Risiko, dass man vor lauter internationalen Besuchern keine Italiener trifft. Dann lieber im November, Dezember, Januar dort hinfahren, dann muss man auch nicht lange anstehen, um in die Uffizien zu kommen.

Stattdessen will ich vorschlagen, irgendwo außerhalb von Florenz zu wohnen, so dass man auch Pisa und Lucca schnell erreichen kann. Beide Städte sind absolut ein oder zwei Tage Besuch wert! Hier http://www.lmgtfy.com/?q="Toskana-Ferienhaus"+"Pisa/Lucca" gibt es eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, natürlich nicht komplett. Ich habe damit jedenfalls gute Erfahrungen gemacht und war am Ende des Tages auch froh, in vollkommener Ruhe wohnen zu können!

Ich wünsche euch wunderbare Toskana-Erlebnisse! prestofatto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde für Städtetrips den Norden am interessantesten...da hast du dann ja auch gleich Rom, Mailland usw. dicht beisamen und kannst auch evtl. Tagestouren machen...die schönste Stadt ist aber meiner Meinung nach das alte Rom!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nanuk
27.08.2013, 13:22

Rom und Mailand - dicht beisammen ?

3

in rom muss man einfach mal gewesen sein, denn die stadt ist in etlichen punkten einmalig: jede menge archäologie (forum romanum, ...) mitten in einer millionenstadt, ein staat (vatikan) eingebettet in einer stadt, ...

kann dir einen link zu einem reisebericht mit weiteren infos (hotelempfehlung, ...) zu rom zukommen lassen - leider nur per pn, da es unerlaubte eigenwerbung wäre wenn ich den link hier direkt posten würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nach Florenz reisen. Die Stadt hat einfach Atmosphäre. Rom und Venedig sind auch tolle Reiseziele. Aber mein Favorit ist immer wieder Florenz. Pisa hat außer seinem Schiefen Turm sonst nix zu bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?