Welche Städte auf Island sollte man unbedingt einmal ansteuern bei einer Rundreise?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir hat Isafjördour (ganz im Norden) sehr gut gefallen. Klein aber fein.

Neben der Hauptstadt könntest du dir noch Akureyri ansehen (steht aber auch in jedem Reiseführer).

Die Ev-luth.Kirche mit dem fast unaussprechlichen Namen - Akureyrarkirkja- ist "ganz nett anzuschauen". Ich fand die Glasfenster beeindruckend.

Reykjavik. Das ist die einzige Stadt. Wie wäre es, wenn Du Dir einfach mal nen Reiseführer kaufst oder zumindest mal ein paar Beschreibungen von Island-Reisen durchliest?

bye Rolf

joohho 17.12.2014, 17:18

Ich frage hier, weil ich hoffe, dass hier vielleicht persönliche Erfahrungen genannt werden. Vielleicht auch die eine oder andere Stadt, die eben nicht gleich in jedem Reiseführer steht. ;-)

1
Penguin8 23.04.2015, 01:20
@joohho

Wie Rolf schon sagte: Egal wie hartnaeckig Du fragst: Es gibt auser Reykjavik KEINE weitere Stadt auf Island: Wenn das ganze Land nur ein paar tausend Einwohner hat, wo willst Du die Leute hernehmen, um weitere Staedte zu bevoelkern ? Der Rest sind kleine Doerfer. In vielen Laendern wuerde man sie nicht mal Doerfer nennen, sondern kleine Ansiedlungen. Es sind ja auch nicht die Orte sehenswert, sondern die Landschaft und Natur

0

Island ist ja recht klein, und je nachdem wie lange du dort einen Urlaub planst, kannst du mit einem Mietwagen die komplette Insel erkunden.

Du solttest dir auf keinen Fall die Geysire entegehen lassen, zum Beispiel das Gebiet Haukadalur im Südwesten des Landes. Solche Naturerlebnisse finde ich toll :)

Was möchtest Du wissen?