Welche Stadt in welchem europäischen Land bietet die größte Bierauswahl?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für einen Bierliebhaber gibt es bestimmt ein Paar Städten zu besuchen. Von Belgien, Frankreich, Deutchland, Tschechien, würde ich Prag in der Tschechien empfehlen. Man kann viele Kneipen in jeder Stadt besuchen. Aber in Prag kann man viele Kneipen besuchen, die eine eigene Bier brauen. Nicht ein Flaschen Bier aber echt Bier vom Fass (oder Tank). Guck mal an mobile Version http://www.czechtourism.com/de/c/prague-small-breweries/ . Sie kennen in "Pivovarsky dum" anfangen, dann "Novomestsky Pivovar", weiter nach "U Medvidku", dann durch AltStadt bis zum "Klosterbrauerei" im Strahov Kloster. Während der Weg, gibt es natürlich mehr Biersorten zu genießen.

Hallo, da kann es eigentlich nur eine Stadt geben: Prag. Ob es die Stadt mit den meisten Biersorten ist, weiss ich nicht, aber auf jeden Fall (noch) mit dem preiswertesten Bier. Gruß HeMa

Gutes und günstiges Bier gibt es in Prag tatsächlich, aber gebraut wird das Urquell in Pilsen und das Budvar in Budweis.

4
@Mucpower

Es gibt ja nicht nur die Großen, die kann ich auch zu Hause kaufen. Interessant sind die vielen Prager Mikrobrauereien! z.B. Klosterbrauerei Strahov, idyllisch gelegen oberleckere saisonal wechselnde Biersorten Sv. Norbert. Zugucken kann man beim Brauen auch.

2

Ich empfehle euch, wie von Nightwish80 schon angemerkt, auch Franken - wenn es auch keine Stadt sondern eine Region ist. Die Brauereiendichte ist dort wirklich enorm und das Bier ausgezeichnet. Vor allem die Bierwanderungen (z.B. in der fränkischen Schweiz) sind ein tolles Erlebnis, was sich gut in großer Runde machen lässt.

Hier noch ein hilfreicher Link dazu: http://www.bierland-oberfranken.de/

Da kommt nur Belgien in Frage! Aber Vorsicht, belgisches Bier ist hat einen höheren Alkoholgehalt, so zwischen 6% und 12%,. Das merkt man ziemlich schnell. Vom Geschmack sind alle zu empfehlen.

München hat sechs Brauereien: Augustiner, Hacker-Pschorr, Hofbräu, Löwenbräu, Paulaner und Spaten. Die sowie deren Gaststätten wären sicher ein guter Anlaufpunkt für Euch. Heutzutage bieten fast alle Brauereien ausgiebige Führungen an, zum Beispiel bei Paulaner am Nockherberg könnt Ihr also auch noch etwas lernen. Prost!

Belgien hat ganz gute Brauereien. Allerdings muß man auch dazu sagen, dass es hier Biersorten gibt, die sich ungewohnt anhören und bei manchen auf Unverständnis stoßen. Hier gibt es auch fast kein Reinheitsagebot und es ist alles erlaubt, auch Zucker!

Bei den Tschechen ist Budweis nicht zu verachten. Da geht es um Bier, Verkostung und Brauchtum.

Versuch es mal, begeistert davon bin ich schon beim Schreiben. :--)

Was möchtest Du wissen?