Welche Stadt in Italien ist bestens geeignet um dort für einige Monate zu leben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo literat,

dann schlage ich dir Perugia in Italien vor!

Dort war ich in meiner Jugendzeit ;-) ganze sechs Wochen eine Freundin besuchen, die dort studiert hat. Eine tolle, italienische Stadt, die mich völlig begeistert hat. Googel mal und lies ein bißchen was über diese Stadt. Es gibt viele Links. Ich denke grad in letzter Zeit wieder häufiger daran und das ich dort mal wieder hinfahren müßte... - vielleicht hat sich die Stadt ja in den letzten 20 Jahren verändert und es ist gar nicht mehr "mein" Perugia? Alles Gute in Italien, wo auch immer!:-)

Allein schon durch die "summer university", den jährlichen Hochbetrieb für Ausländer, die italienisch lernen möchten, ist Perugia bestimmt immer noch "Dein Perugia" - gastfreundlich, Fremden gegenüber aufgeschlossen und darüber hinaus ein wunderbarer Platz, um eine Weile dort zu leben: Nicht zu groß, ein mehr als interessantes Umfeld und Heimat der 'Perugina', "Mutter" der wunderbaren 'Baci' :-)!

0
@Roetli

jaha, ganz meine Meinung, ich war auch so 1990 (oh Gott, wie das klingt) für 3 Monate zum Italienischlernen an der Universita per Stranieri, es war herrlich,und ich fahre immer wieder gerne hin (nein, es hat sich nicht sooo viel verändert). Und nicht zu vergessen: Umbria Jazz im Juli ist auch eine Reise wert (egal, ob man Jazz mag oder nicht, die Stadt bebt ). Und auch die zentrale Lage ist für einen längern Aufenthalt ideal.

0

Also ich kann dir da nur Sperlonga empfehlen. Sperlonga ist ein kleines Städtchen in der Nähe von Rom. Die Stdt ist fast komplett weiß, die Straßen sind oft Treppen, von denen aus man links und rechts in die Häuser und Geschäfte gehen kann. Der Strand ist traumhaft und die Leute dort sehr freundlich. Wenn du ein wenig Italienisch sprichst wirst du es dort noch leichter haben. Dort ist man immer froh, wenn ein Tourist ein paar Brocken Italienisch spricht. Die Leute sind dann sofort begeistert von dir.

Ich muß mich Italiensizilien voll anschließen! Es gibt beispielsweise in Palermo Kirchen mit fantastischen Kunstwerken, ie mich begeistert haben. Besonders zu erwähnen ist der Dom von Monreale. Hierin befinden sich die tollsten Mosaikarbeiten, die man sich vorstellen kann. Eine Beschreibung kann nur blaß sein, man muß sie gesehen haben. Ich jedenfalls habe den Mund nicht wieder zu bekommen. Das gleiche gilt für den Normannenpalast und,und...

Siena, in der Toskana würde ich dir ans Herz legen. Ich war selbst sehr oft dort. Es ist immer viel Leben in den Gassen und richtig schön heiß ist es auch. Im Sommer gibt es 2 Mal das historische und weltberühmte Palio - mittelalterl. Pferderennen. Doe Stadt platz dann aus allen Nähten, so voll wird es. In der Nähe gibt es viele reizvolle sehenswerte Orte wie Florenz, Pisa, San Gimignano, Colle val dÈlsa, Volterra, Pisa, Perugia(auch sehr schön und für einen Aufenthalt geeignet) und einige Seen. Bis zum Meer ist es 1 Stunde. Dort sehr reizvoll die Maremma und Monte Argentario. Die großen Städte wie Mailand und Rom haben auch viel Leben zu bieten.

Alghero auf Sardinien oder eben Toskana (dann Siena) finde ich auch beides gute Tipps! Aber wenn Du so viel Zeit hast und die Hitze nicht scheust, würde ich dennoch auch Rom in Anbetracht ziehen. Ist zwar wirklich überlaufen in den Ferien Monaten und nicht gerade römisch, aber den einen guten Monat steckst du schon weg, mein Favorit wäre trotzdem Rom für Deine Zwecke! Und auch ich plädiere für Sprachenschule oder eben auch sonst einen Kurs der Dich im August bei Laune hält! Dein Gusto entscheidet!

du musst bedenken, dass in den ferien die grossen italienischen städte eher wenig italienisch als touristisch sind, also wenig römer bleiben im august in rom, mal deutlich gesagt, also ist das echte leben auch nicht gegeben. aber grundsätzlich würde ich für mehrere monate auch eher eine stadt und kein nest aussuchen, und das noch in einer region wo auch das umland entdeckungen lohnt. also toskana ist schon mal nicht schlecht, bist auch gleich am meer, wenns heisser sein soll, würde ich auch südlicher gehen, also vielleicht richtung amalfiküste oder eben wirklich ne insel, kulturell finde ich sizilien spannender, ansonsten halte ich sardinien aber für die erste wahl. leben in der wunderschönen stadt alghero und alles andere vor der türe: wasser, berge..... aber sprachkurs ist bestimmt auch ne gute idee um das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden!

des ist ja mal ne tolle Antwort: ohne Punkt und Komma; ohne Groß- und Kleinschreibung, und letztendlich auch ohne irgendeine Aussage, eine sinnfreie Antwort sozusagen, macht nix, häufen sich hier gerade

0
@Endless

hm, ich finde die antwort gar nicht daneben!? aber das ist wohl auch "geschmacksache". deine aussage allerdings übers generelle niveau gehört vielleicht eher dem support gemeldet, oder?

0
@geschmacksache

Also schwer zu lesen ist obige Antwort schon- finde ich. Gutes Deutsch ehrlich gesagt auch nicht. Ist konstruktiv gemeint! :-)

LG

0
@Seehund

hmm @geschmacksache, das Problem bei der Antwort ist, es gibt keine, es heißt nur bla bla bla, wie gesagt man kann auch 10 Zeilen labern und nix aussagen, was hier der Fall ist.

0
@Endless

ist mir auch ein absolutes Rätsel, wo die 3x Daumen hoch herkommen, Stadt oder nicht Stadt, Nest oder Umland, nix, nada, keine Aussage in dieser Antwort, aber hauptsache "klicken".

0

Hallo Literat, eine Stadt um ein Paar Monate da zu leben wäre für mich Turin. Weil nicht nur die Stadt an sich sehr interessant ist sondern auch das drum herum.

hallo literat,

also ich möchte mich dem zickenkrieg auch eher enthalten, schlage aber "ein nest bei einer stadt" vor! somit kannst du also beises haben.

quartiere dich doch im örtchen coccorino in kalabrien privat ein, dann hast du tropea vor der nase, aber auch immer ausflüge an die rückseite des süditalienischen stiefels (zb. mal Apulien) als möglichkeit offen, sowie auch mal ein wochenende (besser ein verlängertes) auf sizilien.

und kalabrien ist nicht nur wunderschön, es ist nun mal auch sehr italienisch!

Ich kann ja nur für mich sprechen: Mir wäre ein kleiner Ort für viele Wochen zu klein, deshalb würde ich mir Rom aussuchen, einen Sprachkurs machen, wie die Römer am Wochenende ans Meer fahren etc.

Hallo Literat,

ich möchte dir Pisa vorschlagen, wenn es dir nicht zu ruhig ist. Um den Dom herum sind die Touris unterwegs, aber ansonsten ist Pisa eine wirklich sehr authentische Stadt. Gerade kulturell bietet sie mehr als das, was "man" üblicherweise kennt. Etwas verträumt, ruhiger als das ebenfalls schöne Florenz und das Meer ist nicht weit. Die Strände und Ortschaften dort sind sauberer als in der Nähe von großen Orten wie Rom. Und im Hinterland die wunderschöne Toskana.

LG

sorry Seehund, neeee, keinen Menschen würde ich freiwillig für längere Zeit nach Pisa schicken, das muss echt nicht sein, dann schon eher Lucca.

0

Ich denke am besten Florenz , oder Siena oder ein kleines dorf neben rom...

Hallo literat, deutschsprechenden Ausländern gegenüber sind insbesondere die Süditaliener sehr aufgeschlossen. Ausfälle wie von einigen Lega Nord-Politikern ("Blonde...") wirst Du hier mit Sicherheit nicht erleben. Eine der Gründe dafür ist das Wirken des "sizilianischen Staufers" Friedrich II., dessen Sarkophag im Dom von Palermo steht. Während seiner Regierungszeit erlebte ganz Süditalien und besonders Palermo eine Blütezeit.

Das heutige Palermo bietet alles was Du suchst: Hitze, Cafés und inbesondere Märkte, von denen gleich drei landesweit bekannt sind. Dazu bietet Palermo etwas, was Du gerade im Moment in keiner anderen Stadt Italiens so findest - eine Aufbruchsstimmung. Nachdem Palermo in der Nachkriegszeit bis in die 80iger Jahre hinein von der Mafia ausgeplündert wurde ("Sacco di Palermo"), ist sie heute eher das Symbol des Widerstands gegen die Mafia. Man spricht seit den 90iger Jahren regelrecht von einer Wiedergeburt der Stadt. Diese Wiedergeburt kannst Du besonders in den vier Altstadtvierteln mit Händen greifen. Auf der Seite http://www.ferien-sizilien.de/wegbeschreibung-palermo/palermo.htm bekommst Du einen ersten Überblick über die Stadt.

Übrigens: Palermo ist nicht nur eine der interessantesten Städte Italiens, sondern vor allen Dingen auch eine der sichersten.

Liebe/r ItalienSizilien,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Eigenwerbung auf dieser Plattform nicht erlaubt ist. Deine Beiträge müssen sonst gelöscht werden.

Herzliche Grüße,

Caro vom Support

0

Was möchtest Du wissen?