Welche Stadt an Wien anschließen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbst als Tagesausflug würde ich mir Budapest nicht entgehen lassen, ist ein toller Kontrast zu Wien, ähnlich aber doch ganz anders. Durchaus auch mit einer Übernachtung dort, mit etwas Glück findest du ein schönes, aber bezahlbares Hotel und kannst gut essen gehen abends.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist irgendwie schwer zu beantworten...

Wollt ihr in Österreich bleiben, dann empfiehlt sich Graz (bzw. auch die südlich liegende Weingegend, wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid) oder Salzburg (vielleicht mit einem Zwischenstopp in Linz). Auch Bratislva wäre noch immer näheren Umkreis, da kann man mit dem Schiff die Donau entlang fahren, es gibt einige Anbieter, hier mal ein Link: http://www.ddsg-blue-danube.at/deutsch/html/d_tcl_fp2.asp

Wollt ihr noch ein bisschen weiter weg, dann gäbs noch die Möglichkeit nach Budapest oder Prag zu fahren (Züge fahren täglich, die ÖBB hat hierzu verschiedene Angebote).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

muss es denn unbedingt eine "Stadt" sein (nach Wien??). Ich finde ja die Wachau sehr schön.

Also Krems (eine schöne Kleinstadt mit so einigen Besichtigungsmöglichkeiten), Dürnstein (winzig, aber hochstapfen auf die Ruine, durch nette Gassen schlendern), paar Weingüter besuchen, die Möglichkeiten sind vielfältig.

Also ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr per Auto aus D kommt. Ob jetzt auf der Hin- oder Rückfahrt ist ja egal. Es ist eine wunderbare Gegend (m.E. insbesondere im Herbst).

Sind jetzt keine Riesenstädte, im Gegenteil, aber nur so als kleines Kontrastprogramm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

warum nicht Linz an der Donau mit einem sehr schönen Altstadtkern, aber auch sehenswerten, modernen Gebäuden? Die einzelnen Stadtviertel zeigen meist einheitliche Baustile aus den entsprechenden, verschiedenen Epochen. Ist ungefähr 200km von Wien weg. Siehe dort: http://www.linz.at/ Wenn es dir dort partout nicht gefällt, ist es nach Salzburg gar nicht mehr weit. Und Salzburg ist ja immer eine Reise wert.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

66 km Entfernung - wie wäre es damit? Das Ziel wäre dann - St. Pölten... klingt kleinbürgerlich, stimmts? - Ist es aber wirklich nicht.

Es gibt - z.B. eine Früh-Renaissance Apotheke, am Herrenplatz die bedeutendsten Barockbauten Niederösterreichs (oder sogar Österreichs??)

das 1707 erbaute Stift der "Englischen Fräulein"....

und natürlich am Riemerplatz all die Barockbauten! ,

es gibt die einzige Jugendstil- Synagoge Niederösterreichs, ja, und das Olbrich-Haus...auch Jugendstil!

und - es gibt den "Klangturm" , der beweist, dass diese Stadt auch ein modernes Potential aufweisen kann:

http://ldde.com/references/projectarticle.php?lang=1&mainmenuID=6&submenuID=1&yearID=2010&projectID=30

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Baden bei Wien, leicht mit der Bahn erreichbar:

Kultur war in Baden immer zuhause. In den Gästebüchern Badens finden sich prominente Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven, die inspiriert von der wunderbaren Atmosphäre der Biedermeierstadt bedeutende Werke der Musikgeschichte komponierten. Der Walzerkönig Johann Strauss gab regelmäßig Konzerte im Badener Kurpark für die musikbegeisterten Bürger der Stadt.

In der Altstadt gibt es viele kleine "Beizls" mit 1.-klassigem landestypischen Essen und den entsprechenden Weinen.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freunde von mir haben einmal zunächst fünf Tage in Wien verbracht, dann sind sie nach Budapest weitergereist, sind dort fünf Tage geblieben, und dann sind sie mit Zug über Wien nach München retour gefahren.

Bratislava ist eine nähere Alternative, die slowakische Hauptstadt ist nur eine Stunde von Wien entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?