Welche Seychellen-Insel hat euch am besten gefallen - und warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir gefällt La Digue am besten. Es ist klein und trotz des zunehmenden Tourismus hat es immer noch eine familäre Atmosphäre. Man kann sich zu Fuß oder per Fahrrad bewegen, wenn man ein paar Anstrengungen auf sich nimmt, findet man immer noch einsame Plätze und hat einen Strand auch mal ganz für sich allein. Die Natur ist wirklich wunderschön und die ganze Insel hat etwas Entspannendes. Das selbe gilt auch für Mahé, die Insel ist aber um ein Vielfaches größer, die Anreise in den landschaftlich schöneren Süden ist nicht ganz unproblematisch. Autofahren ist ein bißchen nervenaufreibend auf den Seychellen und die Busverbindungen sind nicht immer zuverlässig und auch nicht wirklich regelmäßig. Dafür bietet Mahé viel mehr Kulturelles, vor allem in der Hauptstadt Victoria. Es gibt viele Galerien ortsansässiger und ausländischer Künstler. Was einem Mahé ein bißchen verleiden kann, ist die zunehmende Kriminalität, vor allem Drogenbeschaffungskriminalität, die allerdings auf allen drei Inseln zu einem zunehmenden Problem wird, sich auf Mahé jedoch am deutlichsten bemerkbar macht. Es gibt jetzt natürlich auch Schlimmeres, als auf Praslin sein zu müssen, aber es ist die Insel, auf der ich persönlich den Aufenthalt am kürzesten halten würde. Die Anse Lazio ist ein wirklich schöner Strand, wenn man sich die vielen anderen Menschen, die das auch finden, mal wegdenkt. Dafür ist es einer der wenigen Strände auf den ganzen Seychellen überhaupt, an dem man (vorausgesetzt es kommt kein Hai) gut schwimmen kann. Wenig bis keine Korallen und keine gefährlichen Strömungen oder brachiale Wellen. Es ist wirklich schön dort, mit schattenspendenden Palmen und für den, der es braucht, auch etwas Gastronomie im Hintergrund.

Von den kleineren Inseln gefällt mir die Grande Soeur besonders gut. Die ist aber nur für Tagesausflüge zugänglich, wohnen kann man dort nicht, es sei denn, man ist Gast des Besitzers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sannemann 29.08.2013, 11:05

Für das Maital auf Praslin, das vergaß ich eben, würde ich eine Führung empfehlen. Die endemischen Pflanzen weisen einige Besonderheiten auf. Wenn man sich das alles allein anliest, entgeht einem doch manches. Ich würde sogar noch einen zweiten Besuch dort empfehlen, um die Dschungelatmosphäre nochmals ohne Gruppe allein auf sich wirken zu lassen. Diese Ausflüge könnte man aber auch von La Digue aus als Tagesausflug buchen.

Noch als Anmerkung zum Reiseablauf: Mahé immer an das Ende der Reise legen, damit Ihr am Abreisetag nicht den Streß der Anreise zum Flughafen habt.

1

Hallo Kokolores! Also wenn es um Natur und Strände geht war für uns die Insel Praslin am Schönsten. Der Strand Anse Lazio ist meiner Meinung nach der schönste der drei Inseln, auch wenn der Anse Source D'argent ja der bekannte Strand der Seychellen ist. Auf Praslin gibt es noch den Nationalpark Valley de Mey welcher sehr sehenswert ist mit seinen Palmen, gigantischen Kokosnüssen, usw. Die schönsten Strände auf Praslin sind alle auf der Nordseite wie Anse Lazio und Anse Volbert. Auf der Südseite sind wir sehr enttäuscht gewesen. Auf La Digue sind die Strände im Norden super für Surfer geeignet. Im Süden befindet sich der Anse Source d'Argent. Eine Wanderung z.B. auf den höchsten Punkt der Insel ist auch sehr schön. Achtung am Anse Source D'argent, hier muss man Eintritt bezahlen:) Mahè ist für Kultur bestimmt gut geeignet. Vor allem die Stadt Victoria ist sehenswert. Von den Stränden allerdings waren wir auch mehr oder weniger enttäuscht. Der schönste der Insel ist ohne Zweifel der Anse Interdance. Hat aber sehr hohe Wellen und ist in bestimmten Zeiten am Jahr nicht zum Schwimmen geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mahé ist die größte Insel und lohnt auf jeden Fall für einen längeren Aufenthalt. Dort könnt ihr locker sieben Tage bleiben. Hier kann man wunderbar ein Auto für eine Inselrundfahrt mieten, die Strände und kleine Ortschaften entdecken und Victoria, die Inselhauptstadt besuchen.

Die anderen Tage verteilt ihr gleichmäßig auf Praslin und La Digue. Auf Praslin, der Insel der Coco-De-Mer, solltest ihr unbedingt den Nationalpark Vallée de Mai besuchen. Denn nur dort gibt’s die Coco De Mer.

Wenn es euch NUR um Baden und Relaxen geht, dann solltet ihr auf La Digue mehr Zeit verbringen. Am besten mietet ihr euch ein Fahrrad und radelt durch den Urwald, vorbei an Gärten, Kokos- und Vanilleplantagen zu einsamen Stränden.

Ich wünsche dir viel Spaß auf diesen Trauminseln. Sie sind ganz bezaubernd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?