Welche Sehenswürdikeiten sollte man im Burgund nicht verpassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist durchaus möglich, dass nicht alle meine Meinung teilen, aber das richtige Burgund ist für mich ganz besonders das Département Côte–d’Or , sie ist vor allem durch zwei Dinge bekannt – den berühmten Senf der Hauptstadt Dijon und die exzellenten Weine, die hier erzeugt werden. Das es anderenorts Weinstrassen gibt, das ist nichts aussergewöhnliches, aber an der Strecke von Dijon nach Beaune liegt die « Champs-Élysées de la vigne » mit der Cote de Nuits, dem Romanée-Conti, dem Clos de Vougeot und der Côte de Beaune. Und dann geht es vorbei an Orten, wie Pommard, Volnay, Meursault oder Chassagne-Montrachet dem Romanée-Conti, dem Clos de Vougeot und der Côte de Beaune. Und dann geht es vorbei an Orten, wie Pommard, Volnay, Meursault oder Chassagne-Montrachet bis zur Grenze des angrenzenden Départements Saône-et-Loire bei Chagny ein Eldorado für Liebhaber klassischer Weiss – und Rotweine. Aber nicht nur für den Weinfreund, daher einige Tips, was man sich ansehen kann. DIJON ist nicht nur die Hauptstadt des Senfs, sondern auch sonst sehr sehenswert. An der Place de la Libération liegt das die Stadt dominierende Palais des Ducs, erbaut in den Jahren 1450 bis 1455. Sehr schöne Häuser findest Du in der Altstadt besonders in der Rue de la Chouette, der Rue Verrie und der Rue des Forges, sowie im Quartier du Palais. In der Rue Sainte-Anne befindet sich das Musée de la Vie bourguignonne mit einer sehr schönen Ausstellung über das Leben in dieser Region. Und natürlich ist auch dem Senf ein eigenes Museum gewidmet – das Musée de la Moutarde an der Quai Nicolas-Rolin. Hier erfährst Du u.a. das der Senf nach einem strengen Décret seit dem Jahre 1390 in Dijon hergestellt wird und welche Strafen es im 15. Jahrhundert für diejenigen gab, die einen schlechten Senf verkaufen wollten.

NUITS SAINT GEORGES ist nicht nur die Stadt des Weines, sondern hier gibt es auch ein Museum, das einem der wichtigsten Bestandteile des Kir gewidmet ist, dem Cassis. Im Cassissium im Impasse des Frères-Montgolfier erfährts Du alles Wissenswerte und natürlich wird der Cassis auch verkostet.

BEAUNE hier steht vielleicht eines der schönsten Gebäude der Côte-d’Or, das Hôtel-dieu , besser bekannt als „Hospices“ mit seinem bunten Ziegeldach. Zu finden in der Rue de l’Hôtel-Dieu.
Besuche auch die Moutarderie Fallot in der Rue Faubourg-Brétonnière. Hier können Sie erfahren, wie in der allerletzten handwerklichen und unabhängigen Moutarderie Senf hergestellt wird.

CHATEAUNEUF EN AUXOIS ist ein kleiner Ort mit 80 Einwohnern, der jeder Postkarte über die Bourgogne zur Ehre gereichen würde. Sehenswert ist ausser dem Ort, auch das Château aus dem 12. Jahrhundert mit seinen fünf Türmen.

SAINT GERMAIN DE LA SEINE Einige Kilometer ausserhalb des Ortes ( und gut ausgeschildert) findest Du die der Stadt Paris gehörenden Quellen der Seine. Die Hauptquelle der Seine wurde Anfang des 19. Jahrhunderts unter Führung der Baronin Haussmann mit einer falschen Grotte und der Statue der Nymphe Séquane verkitscht. Dennoch ist es sehenswert !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das Burgund ist recht weitläufig. In welche Ecke wollt Ihr denn?

Wir verbrachten vor 2 Jahren eine wunderschöne Woche ausgehend von einer Ferienwohnung im Weinanbaugebiet Solutre-Poilly/Fuisse nahe Macon, das malerisch an der Saone liegt. Ebenso das etwas nördlich liegende Tournus.

Folgende weitere Ausflüge unternahmen wir: In direkter Nähe unserer Unterkunft lag der markante, mythische Berg Solutre mit prähistorischer Vergangenheit. Dort gibt es auch ein interessantes Museum. Außerdem ist es eine tolle Region zum Wandern durch schöne Weinberge und idyllische Orte.

Ein absolutes Muss ist das Städtchen Cluny mit großartiger Klosterstätte.

Hübsch ist auch der Ort Carolles – Namensgeber des Charolais-Rindes.

Besonders reizend empfanden wir Bourbon Lancy.

In der gesamten Region gibt es eine Vielzahl an Burgen und Schlössern. Sie sind im Allgemeinen nicht zu übersehen. Gut gefallen hat uns z. B. Das Chateaux Pierreclos.

Wir haben uns noch weitere kleine Orte am Wegesrand angesehen. Es war immer ein Genuss.

Sehr beeindruckend soll Beaune sein, doch dies haben wir nicht mehr geschafft ….

Übrigens danke für das Sternchen bei Deiner anderen Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Städtchen Beaune ist wunderschön und äusserst sehenswert. Die Altstadt ist noch komplett von der Stadtmauer umgeben. Ausserhalb der Altstadt befinden sich einige der besten Weinberge in Frankreich, weshalb man für guten Wein in Beaune genau richtig aufgehoben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?