Welche Sehenswürdigkeiten sollte man sich auf Jamaika nicht entgehen lassen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Sehenswürdigkeiten sind eher natürlicher Art auf Jamaica, jedenfalls war das mein Focus und davon gibt es auch genug, zum Beispiel die Blue Mountains und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Das Cockpit County ein Rückzugsgebiet für Vögel, aller auf der Insel vorkommenden Arten, wie dem Nationalvogel Jamaicas aber auch die zahlreichen Wasserfälle sind eine Pracht. Oder auch die Korallenriffe. Auf den Jamaika vorgelagerten Pedro Cays kann man auch noch eine Reihe von Vogelarten bewundern. Die Pedro Cays werden auch der als bedroht geltenden Karettschildkröte für die Eiablage genutzt und sind teilweise als Schutzgebiet ausgewiesen. Einen regelrechten Unterwasserspaziergang kann man im Chukka Blue’s SeaTrek unternehmen, in Montego Bay.

In Kingston,trifft man auch auf Hinterlassenschaften der einstigen Kolonialherrn. Einige dieser Gebäude wurden restauriert und sind heute Touristenattraktionen (Falmouth das Courthouse in der Seabord Street und das in der Market Street gelegene The Baptist Manse und das Moulton Barrett Townhouse)

Auch Spanish Town, oder aber Montego Bay hat soche Häuser. In May Pen, im Süden der Insel, zB. der steinerne Glockenturm, welcher auch das Wahrzeichen der Stadt ist.

Das Bob Marley Museum befindet sich in Kingston, das wäre doch auch noch etwas. Ebenfalls in Kingston: Bob-Marley-Denkmal.

Du findest schon was, aber einen Reiseführer würde ich mir trotzdem zulegen...;-)

Was möchtest Du wissen?