Welche Sehenswürdigkeiten sind in Glasgow die absoluten Highlights?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Glagow hat einige spannende Museen, Burrell-Collection beispielsweise oder das Kelvongrove-Museum. Dann der Jugendstil von Charles Reenie Mackintosh (Glasgow School of Art, Willow Tea Rooms etc.).

Am beeindruckendsten in Glasgow fand ich allerdings immer das städtebauliche Durcheinander. Die haben sich nie wirklich nen Kopp gemacht, wie ein Teil zum Anderen passt, sondern immer erst mit der Planierraupe ran und dann überlegt. Zwar sind einige Gegenden im Hafen mittlerweile völlig neu gestaltet und von die Brachen ist nicht mehr viel übrig, aber auch sonst in der Stadt stehen gewachsene viktorianische Viertel neben Sozialsiedlungen der 60er Jahre (im Zweifel schon wieder entmietet) neben Glas und Stahl der Jahrtausendwende, am Besten noch ne Stadtautobahn auf Stelzen drüber.

Im Sommer mach es wie die Glaswegians und nimm die Dunn de watter-Atmo in Largs oder Dunoon (Fähre ab Greenock) mit, oder zum Loch Lomond.

Karten fürs Lokalderby Old Firm wird es kaum geben spontan, aber sonst ist Fussball, wie steffusius schrieb, schon auch mal eine Alternative. Oder mein Favorit auf der Insel: Windhundrennen.

Also die größte Sehenswürdigkeit in Glasgow ist: DER FUßBALL :-)

Ne, im Ernst: Ich lege dir ans Herz, in Glasgow eine Stadiontour zu machen. Auf den Spuren der beiden größten Vereine Rangers und Celtic, dem Hampden Park usw. Und vielleicht bekommst du ja sogar Karten für das eine oder andere Spiel? Also das ist wahre Kultur :-) (Außer du magst Fussball ganz und gar nicht, dann siehst du das vielleicht ein bisschen anders :-))

Was möchtest Du wissen?