Welche Rolle spielt die Klimaanlage für Euch im Urlaub, ist sie notwendig?

8 Antworten

Die Klimaanlage im Urlaub auszuschalten ist nicht immer leicht ;-) sobald ein Zimmermädchen im Zimmer war ist sie wieder eingeschaltet, da helfen auch keine Zettelchen auf dem Kopfkissen. Wenn man die Fenster nachts öffnet, ist man am nächsten Tag oft von Mückenstichen übersät. Zu Hause habe ich keine Klimaanlage und ich denke auch nicht darüber nach mir eine zuzulegen, aber im Urlaub möchte ich mich nachts doch entspannen.........

Klimaanlagen hasse ich wie die Pest, seit sie mir den Tauchlehrgang in der Dom. Rep. vermasselt haben. Ich stand mit dicker Nase im Zimmer und die anderen absolvierten ihren ersten Schnupperkurs im Pool. Grrrrr. Sind also nicht nur Umweltschutzaspekte. Oft meinen es ga gerade die Einheimischen gut mit uns Europäern und reißen die Anlagen auf, mehr, als wir es je tun würden. Ich empfinde den kalten Luftzug eher als unangenehm. Wenn es vor Hitze gar nicht anders geht, kurz anschalten während des Abendessens außerhalb. Dann schnell wieder aus uns ab ins Bettchen. Und ansonsten ist am mediterranen Lebensrhytmus was dran. Lieber Siesta und dann länger arbeiten uns spät ins Bett, so ist es auszuhalten. Also, liebe Arbeitgeber, schneidet Euch eine Scheibe davon ab.

Hallo,

in Deutschland ist es sowieso nicht nötig eine Klimaanlage im Haus zu haben, da die Bauweise der Häuser sehr massiv ist und es sowieso nicht so warm wird wie woanders.

In Südeuropa reicht auch noch ein Deckenventilator! Aber in Ländern wie z.B. Südostasien, Afrika oder teilen der USA ist es manchmal ohne Klimaanlage nicht möglich sich in einem Raum aufzuhalten weil es dort zum Teil über 50 grad Celcius tagsüber werden kann! Da hilft auch kein Deckenventilator mehr!

Ich habe Erfahrung darin, weil ich schon in all diesen Ländern war. Am anfang habe ich es auch versucht, auch aus dem Grund das ich der Umwelt was gutes tun will. Aber am ende ist es einfach angenehmer mit Klimaanlage!

LG

Was möchtest Du wissen?