Welche Reiseziele sind für Allergiker (Heuschnupfen) zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da kann ich mich allen anderen nur anschließen, die See ist immer gut. Vor allem die Inseln der Nordsee, durch das Reizklima werden Allergien zusätzlich gemildert. Allerdings ist dafür ein längerer Aufenthalt von Nöten, die Luft wirkt richtig gut ab der 2 Woche. Was weiter noch in Frage kämme, Island, wenig Vegetation, im Sommer angenehmes Meeresklima. Die Hochgebirge, Schweiz, Davos z.B. Die Küste des Toten Meeres in Israel. Auch die Atlantikküste hat ein Pollenarmes Klima, aber nicht zu jeder Jahreszeit, da solltest du dich erkundigen wann welche Pollen unterwegs sind. Diese Frage wäre auch für gesundheitsfrage.net geeignet. Dort bekommst du sicher noch mehr Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt: Meer ist für Allergiker immer gut. Einen Kollegen von mir erwischt es im Frühjahr so stark, das er nicht ohne stark ermüdende Medikmente auskam (Immunosuppresiva). Da er auch mit dem Rad sportlich unterwegs ist, legt er seine Ferienzeit auf eine Insel, zumeist auf die Insel Hvar in Kroatien. Seitdem hat er keine Probleme mehr. Die Insel war bei Allergikern im alten Jugoslawien bekannt, es gab dort einen wahren Gesundheitstourismus (Atemwegserkrankungen). Viele Familien verlegten aus diesem Grunde ihren Lebensmittelpunkt dorthin. Auch Opatija war in dieser Richtung bekannt, selbst der österreichische Kaiserhof war dort oft anzutreffen. Allerdings sind die Preise in Opatija mittlerweile geklettert, ist eben das Baden-Baden des Südens geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Empfehlenswert ist der Nord oder Südpol, da wirst Du keine beschwerden haben :) aber jetzt mal ernsthaft: Hochgebirge ab 1500 Meter z. B. die Alpen. Da wachsen noch Sauer- oder Riedgräser, die im allgemeinen keine Allergieen auslösen. Auch am Mittelmeer kann es ganz gut sein, da ist es im Frühling schon relativ trocken und es wächst wenig dort. Optimal, wenn dann auch noch der Wind vom Meer kommt, dann kann auch ein Allergiker einen entspannten Strandurlaub verbringen. Oder eine Bergtour...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn du nur allergisch gegen eine bestimmte Gräser- bzw Pollenart bist, dann kannst du überall hinfahren wo es die nicht gibt (eh klar ;) hast du schonmal einen Allergietest gemacht? Dann weißt du genau wogegen du überempfindlich bist... ich bin gegen Kreuzgräser allergisch und mache derzeit ein Desensibilisierungs-programm durch. dh 3 jahre, jeden Tag eine Tablette nehmen (da sind diese Gräser in leichter Form enthalten). Das kann ich jedem Allergiker empfehlen und ist besser als die wöchentliche Impfung. (Impfung kostet und muss gekühlt werden). Bei mir reicht es schon wenn ich in ein anderes Land fahre... die Flora ist überall anders dh wie die anderen schon treffend geraten haben, ist ein Urlaub am Meer oder hoch am Berg wärmstens zu empfehlen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, bei schweren Allergien gibts ja auch auf den Nordseeinseln auch Kuren. Es scheint den Allergikern dort also besser zu gehen. Das hat mir auch meine Schwester erzählt. Ich denke mir mal, dass die Pollen vielleicht nicht so weit auf die Inseln herausfliegen und deswegen man dort weniger belastet ist? Überhalb der Baumgrenze ist natürlich auch ein guter Tipp, die Frage ist aber, gibts da überhaupt schöne Orte zum Urlaub machen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal tippen, dass du in tropischen Ländern keine Probleme mit Heuschnupfen haben wirst... Die Allergie wird ja, soweit ich informiert bin, durch bestimmte Pollen ausgelöst. Die Wahrscheinlichkeit, dass ebendiese bei uns heimischen Pflanzen, die deinen Heuschnupfen verursachen, auch in den Tropen vorkommen, erachte ich doch eher als gering. Noch dazu dürfte das feucht-heiße Klima doch auch den Pollenflug behindern? Das ist wirklich nur meine laienhafte Nicht-Allergiker-Meinung, vielleicht liege ich auch falsch...:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germanos
16.03.2011, 21:28

interessante Theorie. Und: bin gespannt auf weitere Kommentare

0

Ans Meer! Dort wehen die Allergien förmlich hinfort! Ich liebe es dort, das Salz, die Frische Luft, der Wind und keine Gräßer! Der Traum jedes Allergikers!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solltest du ein disziplinierter mensch sein könntest du den heuschnupfen sehr gut unter kontrolle bringen schau mal unter http://www.ayurveda-journal.de/artikel-archiv/medizin/heuschnupfen.html das ist von einem mediziener der die westliche schulmedizin und unter anderem ajurveda und tcm also traditionelle chinesische medizin studiert hat. da ich selbst lange joga gemacht habe und mich mit eben dieser ernährungsweise beschäftigt habe , probiere es einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch Allergiker und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich ich Südostasien und auch in den Alpen keine Probleme hatte. Viel Glück bei der Reise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Ich bin Allergikerin und kenne das Problem. Ich habe anderthalb Jahre in Namibia gelebt und dort hatte ich keine Probleme. Das hatte mir mein Arzt auch schon vorher erzählt, aber ich konnte das erst nicht so wirklich glauben. Aber für mich war das Land eine Wohltat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

am besten klappt es grundsätzlich auf Hochseeinseln und in Hochgebirgen oberhalb der Baumgrenze, wenn auch nicht zur Hauptblütezeit der Gräser und Wiesenblumen. Auch die Zeit spielt im Hochgebirge eine Rolle, am besten nach der Mahd. Abgesehen von exotischen Zielen wie der Wüste, derTundra und den Gebieten des ewigen Eises sind Hochseeinseln am besten geeignet.

In Deutschland natürlich ganz besonders Helgoland, aber auch die Ostfriesischen Inseln sowie die Nordfriesischen Inseln. Sind zwar keine Hochseeinseln, aber der Wind kommt ja vorwiegend von Westen, also über das Meer. Im Fall der Ostfriesischen Inseln klappt das auf Borkum und Juist besonders gut, auch hier in der Krummhörn, also auf dem Festland, hast Du weniger Probleme als sonst. In Nordfriesland sind die küstenfernen Geestinseln wie Amrum und Sylt (Westseite) besser geeignet als z.B. Nordstrand.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es denn mit Helgoland?

Da hättest Du wirklich keine Probleme mit Pollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
17.03.2011, 13:18

...ausser man ist gegen die Pollen des Klippenkohls allergisch ;-)

LG

0

Was möchtest Du wissen?