Welche regionalen Spezialitäten sollten wir uns bei einer ersten Irlandreise nicht entgehen lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unbedingt versuchen solltet ihr das weltberühmte Irish Stew (auch mal mit Guiness gekocht). Wer's nicht mit Lamm mag kann es auch mit Rind bekommen. Dann Sheperd's Pie oder Steak and Kidney Pie mit dem Teigdeckel auf dem Töpfchen. Es gibt in Irland jegliche Pies, die sind alle lecker und werden meistens mit verschiedenem Fleisch, Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen, Karotten, Lauch und Kohl gekocht. Die irische Küche kann auf dem Land schon mal sehr deftig ausfallen, also nicht erschrecken, wenn's auch mal ein Fettauge auf 'ner Suppe mitschwimmt. Die Steaks in Irland sind sehr gut und nie zäh (jedenfalls hab ich nie eines erwischt, welches nicht zart war).

Nicht zu vergessen, all die Lachs-Köstlichkeiten !! Beim Frühstück fängts schon an: Lachs und Krabbenfrühtück auf warmem Toast mit oder ohne Dips und viel Zitrone Ganz gängiges Frühstück ist baked beans, sausage, bacon/ham, egg and chips - alles in einer Tellerportion.

Fisch und Chips sind eher englisch, aber natürlich auch in Irland weitverbreitet. Wenn's ein bisschen mehr kosten darf, dann würde ich schon auch mal zu den Fisch- und Meeresfrüchten greifen, da diese wieder vermehrt zu den Spezialitäten zählen, Wenn's zum Dessert kommt wird's eher wieder althergebracht englisch: Trifle mit Jelly und Custard (das ist eine ganz leckere Mandelcrème, die uns eigentlich eher an Vanillecrème erinnert. Ich wünsche euch jedenfalls mal einen guten, starken Appetit, denn mini-Portionen gibt's in Irland eher selten :-)

Danke für den Stern, aprilstone, ich wünsch Dir eine wunderschöne Reise und viele leckere Spezialitäten :-)

0

Ich würde empfehlen, in Irland unbedingt Meeresfrüchte und wenigstens einmal Lamm zu probieren, auch wenn das jetzt natürlich nicht die Jahreszeit dafür ist. Außerdem einen Irish Coffee in Irland trinken, so selbstgemacht ist das nochmal was anderes, als diese Mixturen, die es früher in Deutschland zu kaufen gab. Aber nicht zu spät am Abend, wir haben ihn immer mit wirklich starkem Kaffee bekommen, der kann einen, wenn man dafür anfällig ist, schon mal die halbe Nacht wach halten. Trifles sind auch ein Muß, die sind auch schon optisch eine Augenweide.

Was möchtest Du wissen?