Welche Region in Deutschland eignet sich gut um einen Kletterurlaub für Anfänger zu machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber Cornelius,

ich kann dir die sächsische Schweiz empfehlen. Die hat gegenüber den Alpen den Vorteil, das relativ zeitig im Frühjahr der Schnee weg ist und somit nicht noch witterungsbedingte Schwierigkeiten neben der Anfängergeschichte hinzu kommen.

Ich würde allerdings nie auf eigene Faust klettern sondern würde mir eine Kletterschule suchen, zum Beispiel die Kletterschule Lilienstein (http://www.kletterschule-lilienstein.de/kletterprogramm.htm).

Da gibt es wirklich alles, vom Schnuppern bis zum Experten, Verleih von AUsrüstung, Familienklettertouren und für meinen Geschmack auch relativ preiswert.

LG

Matthias

Preiswert und geeignet ist es in der "Fränkischen Schweiz". Liegt zwischen Bamberg, Bayreuth, Ebermannstadt. Auch die "Sächsische Schweiz" halte ich für gut geeignet. Bitte einen Kletterkurs machen. MfG

Hallo, die fränkische Schweiz ist wunderschön, preislich günstig und ein klasse Klettergebiet. Nur: Als Anfänger musst du bei der Auswahl des Gebietes im Topo darauf achte eines mit einer guten Absicherung zu wählen. Z.B. der Röthelfels - Region Südwest, bei Morschreuth, hier auch super Unterkunft im Gasthaus Morschreuth. Rund um Gößweinstein gibt es aber noch andere gut abgesicherte Gebiete. Auch Ebermannstadt ist ein guter Ausgangspunkt. Informationen findest du unter: www.klettern.frankenjura.com

Sollten Anfänger nicht unter Anleitung und besser erst mal woanders üben?

LG

0

Hallo Cornelius,

falls Du erst mal mit einfachen Klettersteigen Erfahrung sammeln und deine Schwindelfreiheit gefahrlos testen möchtest, würde ich Dir die Klettersteige am Ettaler Mandl, der Alpspitze und dem Wetterstein empfehlen. Wenn Du das meisterst, wäre eine geführte Tour über die Höllentalroute auf die Zugspitze vielleichrt der nächste Schritt. Sachen wie die Watzmann-Ostwand sind gefährlich (über 100 Tote, ohne Bergwacht/Hubschrauber wohl ein vielfaches) und Fortgeschrittenen vorbehalten.

Wenn Du künstliche Kletterwände meinst, dann fährst Du am besten nach NRW, hier eine Auswahl: http://www.nrw-tourismus.de/magazin/sport-fun-action/klettern.html

Besonders bemerkenswert finde ich die Klettermöglichkeit am Kühlturm des niemals in Betrieb gegangenen AKW von Kalkar.

LG

Hoi, also das Ettaler Mandl hat mit Sportklettern nix zu tun. Das ist ein Klettersteig. Und die Frage bezieht sich ja auf KLETTERN.

0
@zodiac

Da war ich mir nicht völlig sicher, drum habe ich beide Optionen berücksichtigt und das in meiner Antwort auch so formuliert, also dürfte das für Leser differenzierbar sein. Also Kalkar hat, wie viele andere Industrieanlagen in NRW, mit Sportklettern sehr viel zu tun....Die Sache mit der Schwindelfreiheit lässt sich auf einem Klettersteig einfacher testen, viele Leute sind sich dessen nicht richtig bewusst.

LG

0

Respekt für deine Antwort @Seehund!! Kalkar + Anti-Atom. Klettern auf andere Planeten?, war das im Kern gemeint? MfG

0
@heima

Nö- das ist einfach eine interessante Kletterstrecke mit super Ausblick. Durch die Form des Turms ist der Schwierigkeitsgrad abgestuft. Das ist ein kommerzielles Angebot, das ganze Gelände ist heute ein Vergnügungspark, hier ein schöner Bericht mit Bild vom "AKW-Kletterkühlturm", das nenne ich wirklich eine friedliche Nutzung der Kernenergie: http://reisen.ciao.de/Kernwasser_Wunderland_Kalkar__Test_3146308

0

Was möchtest Du wissen?