Welche Orte an der Algarve in Portugal für ein paar Tage Entspannung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du ausserhalb der Hochsaison fahren möchtest, dann empfehle ich Dir Carvoeiro . Hier hast Du 5 Badebuchten, alle mit Sandstrand. Die haben den Vorteil, dass sie in der Nebensaison den kalten Wind (gibts aber nur manchmal) abhalten. Dann kann man selbst im Winter bei 30 Grad in der Sonne am Strand liegen. Das geht aber nur an den kleinen Badebuchten, an langen Stränden ists zu kalt in der Nebensaison. Info zu Carvoeiro gibst reichlich im www. Lagos ist auch schön, aber auch grad ein schönes Ziel für nen Ausflug im Urlaub, auch das Monchique Gebirge und die Westküste mit den Stränden Carrapateira und Arrifana ist sehr sehenswert oder die Ostalgarve mit den Inseln Armanos und Culatra, die sich vor Olhao befinden. Albufeira würde ich nicht empfehlen, hier haben sie doch die ganze Gegend touristisch verschandelt, finde ich, nur junge Leute ok, aber mehr auch nicht, leider.

Die Hinweise auf Carvoeiro kann ich voll unterstreichen, auch den Hinweis auf Benagil! Zusätzlich lohnt ein Ausflug nach Luz, etwa 10 km westlich von Lagos. Sehr malerisch mit schönem Sandstrand. Von dort kann man die Küste nach Osten hoch wandern, bis man nach Porto de Mos kommt ... ebenfalls wunderschöner langer Sandstrand mit dem Restaurant "Antonio", Hier kann man fein speisen und sitzt direkt am Meer.

Ausserhalb der Hochsaison ist ganz Algarve OK. Die Vorschläge hier: Lagos und Carvoeiro sind gut, dazu würde ich noch Tavira im Osten hinzufügen, wenn du vorhast einen Auto zu mieten. Tavira ist eine nette weiße Stadt mit interessanten architektonischen alten Bauten. In der Umgebung hast du von den schönsten Strände Algarves: Barril, erreichbar mit einem kleinen Zug über die Ria Formosa; 20km weiter das nette Dorf von Cancela Velha und in der nähe die Strand von Fabrica. Auch noch interessant ist Santa Luzia, eine Gemeinde, die zu Tavira gehört, wo man leckere Fisch und Krake essen kann.

Was möchtest Du wissen?