Welche Nordseeinsel hat Euch am besten gefallen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

bevor ich jetzt wieder gleich "Helgoland" rufe, möchte ich differenzieren. Wenn euch Rügen gefallen hat, dann seid ihr wohl Naturliebhaber und da gäbe es in der Nordsee einige Möglichkeiten. Spiekeroog ist die wohl ursprünglichste Insel Deutschlands- also von denen, die man besuchen kann und die besiedelt sind. Die Natur ist, mit kleinen Binnengewässern und sogar Wäldern, besonders schön. Da es dort gottseidank keine Wildkaninchen gibt, sind die Dünen auch nicht massakriert. Auch die Gebäude sind nicht der betonmode gefolgt, besonders niedlich ist die alte Inselkirche.

Juist ist auch sehr schön- etwas mondäner also Spiekeroog.

Norderney und teilweise auch Sylt sind ein wenig "halligallitouristisch". Westerland auf Sylt ist wie Düsseldorf mit eniger Stockwerken. Borkum ähnelt teilweise dem Duisburger Hafen, ist aber in anderen Bereichen für Naturliebhaber sehr sehenswert. Auch die Halligen in Nordfriesland sind etwas sehr besonderes und typisches. Letztendlich hat jede Insel ihren eigenen Charakter, ich kann hier nicht alle berücksichtigen.

Warum dann Helgoland. Deswegen!

http://www.reisefrage.net/frage/wo-kann-man-in-deutschland-noch-wilde-tiere-beobachten Da habe ich mir die Finger wund geschrieben.

Fahrt bitte nicht nur für einen Tag hin, ich würde drei bis vier Nächte empfehlen, weniger lohnt nicht. Deutschlands Galapagos!

Es ist auch genug los. Das Nebeneinander von Kultur, Ausgehmöglichkeiten und der Natur sind einzigartig.

LG

Was Rügen in der Osdtsee ,ist Sylt in der Nordsee. Also, erst einmal dort hin. Und wenn es dort gefällt, sollte man auch einmal Föhr in Erwägung ziehen, nicht so überlaufen wie Sylt und Fahrrad mitnehmen, die Landschaft erkunden, Türen und Fenster fotografieren und die Seele baumeln lassen.

Die Nordseeinseln sind allesamt wunderbar. Und meiner Meinung nach noch um ein vielfaches schöner als Rügen. Vor allem die Autofreien Inseln. Allen voran Juist, wildromantisch, ruhig, einzigartig. Es gibt nur Pferdekutschen und Fahrräder als Transportmittel. Juist wurde als schönste aller Norddeutschen Inseln gewählt. Aber auch die anderen ostfriesischen Inseln haben viel zu bieten. Meine Lieblingsinsel, Langeoog, eine wunderbare Dünen Landschaft, man kann Seehunde beobachten oder Wattwanderungen unternehmen. Auch die friesischen Inseln sind toll, hier kommt man an dem mondänen Sylt natürlich nicht vorbei. Einfach wunderbar, auch wenn Amrum ebenfalls eine zauberhaftes Eiland ist, welches sich nicht hinter Sylt verstecken muss. Hier bekommst du einen Übersicht über alles Inseln: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hitlisten_des_nordens/hitlisten303_liste-95.html Erstaunlich das bei diesem Ranking Sylt und Rügen nur die hinteren Plätze belegen ;-)

Ich stimme für Helgoland - da war ich einen Sommer lang, habe die Insel genossen, bin mit den Fischern raus gefahren und war oft und ausgiebig am Strand - außerdem kann man zollfrei einkaufen - reicht das für eine Urlaubsentscheidung?

war zweimal auf Langeoog - hat mir supergut gefallen. Allein die Athmosphäre, Anreise per Schiff und Inselbahn, dazu der fehlende Autoverkehr. Der Ort selbst ist überschaubar und ruhig. Das eigene Programm bestand aus Wandern und Einkehren. Wir haben es wirklich sehr genossen. Ich glaube aber, die Inseln unterscheiden sich nicht allzu sehr. Ob Langeoog, Wangerooge oder Spiekeroog. Langeoog ist am leichtesten erreichbar durch feste Fahrzeiten; auf den anderen Inseln ist die Abfahrt der Schiffe tidenabhängig.

Hallo Einrose,

kurz und knapp: SYLT! Die Dünenlandschaft rund um den Ellenbogen ist für mich nahezu einzigartig - in Deutschland!

Was möchtest Du wissen?