Welche Möglichkeiten gibt es in Kalifornien neben dem Reisen zu arbeiten / work and travel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hast du so gut wie keine Chance. Zum arbeiten benötigst du entweder das H-1 B Visum, H-2 B Visum oder H-3 Visum.

H-1B Visum für hochqualifizierte Arbeitnehmer

Das wohl bekannteste temporäre Arbeitsvisum, mit dessen Hilfe viele ausländische Berufsgruppen wie Ingenieure, Wissenschaftler, Informatiker etc. in den Vereinigten Staaten arbeiten, stellt noch immer das H-1B Visum dar. Prinzipiell ist diese Kategorie für alle Personen mit einer akademischen Ausbildung (oder einem entsprechenden Äquivalent) geeignet. Die Vergabe der H-1B Visa ist allerdings starken Reglementierungen unterworfen.

H-2B Visum für "Qualifizierte Arbeitnehmer"

Es gibt eine Vielzahl von Menschen aus unterschiedlichsten Berufssparten, die für einen begrenzten Zeitraum in den Vereinigten Staaten tätig werden möchten. Grundsätzlich ist der US-Gesetzgeber verstärkt an höher qualifizierten Arbeitnehmern aus dem Ausland interessiert - mit dem Ziel, die weltweit besten Arbeitskräfte für das eigene Land zu sichern.

H-3 Visum für berufliche Aus– und Weiterbildung

Die H-3 Kategorie erlaubt ausländischen Personen die berufliche Aus- und Weiterbildung in den Vereinigten Staaten. Somit grenzt sich das H-3 Visum inhaltlich von den klassischen Arbeitsvisa wie H-1B oder H-2B ab. Dennoch wird das Visum vom Gesetzgeber als eine "Arbeitserlaubnis" eingestuft, da die Fortbildungsprogramme in der Regel viele Merkmale einer normalen Beschäftigung aufweisen, wie z.B. regelmäßige Arbeitszeit oder die Zahlung eines Gehalts durch einen US-Arbeitgeber.

Es gibt noch andere Visaarten, die aber am wenigsten infrage kommen. Arbeiten in den USA war schon immer sehr schwierig, da die USA gerne "ihre eigenen Leute" nutzt. Um wirklich frei in den USA zu arbeiten, benötigst du eine Greencard. Diese bekommst du im Normalfall nur durch die Greencard Lotterie.

Geht es dir darum dich in irgendeiner Weise weiterzubilden? Oder willst du einfach nur bisschen jobben, um dir deinen Aufenthalt und deine Reise zu finanzieren? Dann könnte nämlich auch "Woofing" für dich interessant sein, wo man auf "Organic Farms" arbeitet und dadurch zumindest den Aufenthalt finanzieren kann. Hier mal der Link für Woofing-Möglichkeiten in Kalifornien: http://www.wwoofusa.org/Farms?LOC=CA

So einfach ist das auch nicht. Denn ein Visum muss man trotzdem haben und vorher beantragen. Zitat auf deren Webseite: "WWOOF-USA cannot help to obtain a visa. You are responsible for your travel and/or student visa."

0
@schmucki

Das scheint ein weit verbreiteter Irrtum zu sein, dass 'whoofing' in den USA einfach so geht...

0

Was möchtest Du wissen?