Welche Mietwagenklasse ist sinnvoll für eine Reise durch den Westen der USA ca. 3000km in 14 Tagen

3 Antworten

Hallo, wir haben in 2010 ebenfalls knapp 2500 km an der westküste zurückgelegt. Wir hatten uns für einen midsize SUV entschieeden, da bei diesen langen und teilweise langweiligen strecken doch der komfort eine grosse rolle gespielt hat. Und rückwirkend gesehn,war es die beste entscheidung. wir kamen ziemlich entspannt an unseren zielen an. Ausserdem hat man dort ein wenig mehr platz für die koffer, da wir doch ein wenig extrem geshoppt haben...

Ich finde nicht, dass man sich der amerikanischen Kultur so arg anpassen muss und gleich einen fetten SUV mieten sollte ;-) Die Benzinpreise sind zwar dort noch etws günstiger aber schon lange kein Dollar pro Gallon mehr. Ich bin mit Freunden auch zu mehr als zweit immer mit der Kleinwagen (nicht Kleinstwagenklasse) unterwegs. LG, Jenny.

Hi,

persönlich würde ich nix unter Intermediate nehmen, evtl. auch einen Chevy Equinox weil man da einfach höher sitzt. Sonst einen Midsize SUV, wenn der bezahlbar ist.

bye Rolf

Was möchtest Du wissen?