Welche Meerestiere kann man an der Westküste Südamerikas beobachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn El Niño nicht mal wieder für Abwanderung und Massensterben gesorgt hat, dann eine ganze Menge. Beeindruckend sind die gewaltigen Mähnenrobben (ähnlich Seelöwen), die nicht selten an Hafenrestaurants zu deinen Füßen auftauchen (Iquique wäre da ein Tipp). Weiterhin natürlich alle möglichen Seevögel, dabei besonders Humboldtpinguine, und Meerespelikane. Die Humboldtpinguine sind recht selten geworden, man muss sie schon suchen, La Serena in Chile wäre eine Möglichkeit. kormorane gibt es auch, daher kommt ja der Guano. Wenn Du vor die Küste fährst, natürlich auch Wale und Delfine. Bei Piura/Peru kannst Du im Rahmen von organisierten Touren Buckelwale beobachten, das liegt schon am Rand des Einflussbereiches des Humboldtstroms, auf den sich alle meine Angaben beziehen. In Ecuador hast Du es, vom südlichsten Teil abgesehen, eher mit tropischer Mangrovevegetation und ihrer typischen Tierwelt zu tun- sofern es diese noch gibt, ansonsten Garnelen in ihren Becken....

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pablo 23.06.2011, 16:25

"Beeindruckend sind die gewaltigen Mähnenrobben (ähnlich Seelöwen)" Und was ist mit Seehunden? ;-p

0
Seehund 23.06.2011, 16:35
@pablo

Die beobachtet man besonders leicht an der Nordsee, am allerbesten am Nordstrand der Helgoländer Düne- aus nur 30m Abstand :-)

An Südamerikas Westküste habe ich keine Kollegen gesehen.

LG

0

Super Antwort von Seehund! Zu Ecuador wollte ich noch sagen, dass es an vielen Orten Blaufußtölpel gibt, die sind etwas besonderes! Ansonsten kannst du in Ecuador, im Gegensatz zu Peru und Chile, auch Tauchen und Schnorcheln gehen, wo es in der Unterwasserwelt sehr viel zu sehen gibt. Das Highlight an der Westküste Südamerikas ist -was die Tierwelt betrifft- natürlich Galapagos!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?